Zurück zur Übersicht

Platz 1

8
Alexander Behm (1880-1952)
Erfinder des Echolots - Eine Biographie
Schimmler, Jörg

Paperback
188 Seiten
ISBN 978-3-7322-3110-2
CHF 18,90
inkl. MwSt. zzgl. Versand
  • Beschreibung
  • Autor/in
  • Pressestimmen (2)

Alexander Behm (1880-1952)

Fledermäuse und Wale nutzen schon seit Ewigkeiten das Schallecho, um sich zu orientieren und ihre Beute zu orten.
Erst vor rund einhundert Jahren ist es Menschen gelungen, mit Schall die Meerestiefe zu messen. Der gebürtige Mecklenburger Alexander Behm hat nach endlosen Versuchen im Labor und auf der Kieler Förde einen Apparat geschaffen, der die Wassertiefe misst und anzeigt. Er nannte ihn "Echolot", ein zutreffender Name, der sich durchsetzte. Heute sind Echolote aus der Schifffahrt nicht mehr wegzudenken. Das Buch erzählt die Lebensgeschichte dieses Technikpioniers.

Jörg Schimmler

Der Autor, 1938 in Guben/Lausitz geboren, besuchte nach der Flucht Anfang 1945 aus Fürstenberg an der Oder Schulen in Lübeck, Hamburg, Karlsruhe, Kiel und Saarbrücken. Nach dem Abitur 1959 an der Hebbelschule in Kiel Studium der Physik, Mathematik und Chemie. Anschliessend Tätigkeit als Diplom-Mathematiker an der Universität Kiel in der Agrarwissenschaftlichen Fakultät und im Rechenzentrum. Promotion 1974 mit einer Dissertation über die Auswirkungen der Spekulation auf die Preisstabilität.

    • Militärgeschichtliche Zeitschrift

      (...)Von seinem Zufallsfund ausgehend und mit den Kenntnissen eines promovierten Naturwissenschaftlers beschreibt der Autor den ungewöhnlichen Lebensweg des Erfinders Alexander Behm, dessen Echolot für die moderne Schifffahrt unentbehrlich ist(...)
      01.02.2015

    • SchiffClassic

      Alexander Behms Echolot: Das "Hören in der Tiefe"

      (...)Wer das Leben und den Geist eines vom Schicksal begnadeten und darüber hinaus ungewöhnlich ehrgeizigen Erfinders nachlesen möchte, wer über die Innovation, dessen Nutzen heute sowohl in der maritimen als auch in der wissenschaftlichen Welt nicht mehr wegzudenken ist, mehr erfahren möchte, dem sei dieser Sachband sehr empfohlen.
      01.07.2014

Weitere Bücher bei BoD

myBoD-Anmeldung