Zurück zur Übersicht

Platz 1

8
Aufgehen in Dir
Mattner, Stephanie; Cienfuegos, Francisco (Hrsg.)

Paperback
116 Seiten
ISBN 978-3-7431-1488-3
CHF 17,90
inkl. MwSt. zzgl. Versand
  • Beschreibung
  • Autor/in
  • Pressestimmen (0)

Aufgehen in Dir

Das Innigste in sich aufzugeben, um den anderen Körper sein zu lassen, was das eigene Sein werden will.
Verschmelzung als Durchmischung der Formen; durchdringen und aufheben. Diese Spannkraft von sich gegenseitig umschlungenen Körpern, die uns am Abgrund in sich verwobener Atemzüge atemlos, ja, fast schon körperlos lässt.
Das Schmecken und Riechen heissfeuchter Haut, so zügellos lebendig, weil die Sinne hochkant gestellt werden und im Gegenüber bedingungslos aufgehen wollen ...
Das ist sinnliche Lyrik von über 60 zeitgenössischen DichterInnen.
Eine Anthologie aus dem gemeinnützigen Publikationsprojekt "SternenBlick" (www.sternenblick.org).

Die DichterInnen dieses Sonderbandes:
Gabriele Auth, Steffen Behnke, Marion Bergmann, Hilke Anna Berndsen, K. U. Robert Berrer, Manuel Bianchi, Guido Blietz, Beatrice Buchholz, Birgit Burkey, Marina Büttner, Francisco Cienfuegos, David Damm, Babette Dieterich, Samira El-Maawi, Wolfgang Endler, Markus Gerbl, Angelika Gross, Edda Gutsche, Tobias Hainer, Armin Hambrecht, Stefanie Haertel, Ingrid Hassmann, Lilo Heimann, Thomas Hoffmann, Brigitta Huemer, Elin Bell, Jens Junk, Stefanie Junker, Harald Kappel, Bastian Kienitz, Petra Klingl, Beate Kriechel, Kathrin B. Külow, Elisabeth Lintschinger, Wolfgang Mach, Marina Maggio, Anne Mammes, Stephanie Mattner, Eileen Mätzold, Claire Merkord (Merel), Mirani Meschkat, Gilbert von Luck, Gnothiseauton, Michael Pilath, Bernd Pol, Arno Reis, Jan Russezki, Safak Saricicek, Tanja Sawall, Roland Schmid-Paleski, Sigune Schnabel, Christiane Schwarze, Cindy Sell, Ina Spang, Christina Udwari, Nepomuk Ullmann, Marc Rosenberg, Bettina Wimmer, Projekt wort:rausch, Walter Zeis

Francisco Cienfuegos (Hrsg.)

Der aus Andalusien stammende und in Offenbach lebende Lyriker, ist in Deutschland und Spanien regelmässig mit seinen Lesungen unterwegs. Im Oktober 2015 erschien sein erster deutschsprachiger Lyrikband "Reger Laut im Zwischenraum" (Verlag Berger).
Mit "SternenBlick" verbindet ihn eine Grundhaltung und Weltanschauung, die fest im humanistischen Menschenbild verankert ist: "Der Wille, etwas zu bewegen. Durch Poesie."

Stephanie Mattner (Hrsg.)

Die Wahlberlinerin studierte Germanistik mit Schwerpunkt auf das Editionswesen. Derzeit arbeitet sie für einen etablierten Selfpublishing Dienstleister. Als Mitglied bei der "Kreuzberger Literaturwerkstatt" und bei den "Poeten vom Müggelsee", bringt sie sich aktiv am Literaturgeschehen ein, was sie mit ihrem Herzensprojekt "SternenBlick" fortführt. Mit "Wortgeworden"
erschien 2017 im Diotima Verlag ihr erster Gedichtband. Weitere Gedichte sind in verschiedenen Anthologien veröffentlicht.

www.stephanie-mattner.de

Weitere Bücher bei BoD

myBoD-Anmeldung