Zurück zur Übersicht

Platz 1

8
Bewegungsversuche
Erzählungen
Bedor, Christian; Liebusch, Michael

Paperback
92 Seiten
ISBN 978-3-8370-4272-6
CHF 13,50
inkl. MwSt. zzgl. Versand
  • Beschreibung
  • Autor/in
  • Pressestimmen (1)

Bewegungsversuche

Vorwort

Handy, Sushi, DSL: die Inflation von neuen Begriffen und Abkürzungen lässt viele Menschen kopflos zurück. Sie können aus dem Gleichgewicht geraten. Manchmal rempeln sie Mitmenschen auf dem Bürgersteig an. Aus der alltäglichen Beschleunigung, Schnelligkeit und Hast, resultieren oft bizarre Folgen. Einfachste Bewegungen können deshalb grosse Herausforderungen sein. Ist Bewegung Weg und Ziel zugleich? Bewegungsstudien belegen, dass das Fortgehen ein Heimkommen bedeuten kann. Die Autoren Christian Bedor und Michael Liebusch haben das Anliegen, ein eigenes Tempo des Erzählens zu finden.
Das Frankfurter Bankenviertel aus der Sicht einer Stubenfliege, Tennis-Satz-Dialoge in der U-Bahn, eine tödliche Bergwanderung zu einem Hochzeittagsgeschenk, der Weg des Schreibens als Erinnerung an ein nicht eingestandenes, grausames Verbrechen sind für die Autoren Leitmotive.
Christian Bedor sieht sich beim Erzählen als Chronist seiner (Frankfurter) Zeit. Michael Liebusch tritt als leiser Utopist auf, oft sind surreale Lösungen in seinen Erzählungen erkennbar.
In dieser Verbindung liegt der Reiz des Buches. Zwei unterschiedliche Herangehensweisen an das Thema Reise und Bewegung, die neue Perspektiven schaffen.

Christian Bedor

Christian Bedor is a book author, postcard artist, Müllzeit-Los-Croupier and cabaret artist. M.A., Film Studies, Mo-dern Philology, Media Sociology. Christian Bedor already wrote franked letters to his classmates during his regular school days. This was followed by poems, short stories, satirical fragments for the cabaret stage as well as photo and text contributions for the Mail Art projects UNI/VERS(;) (ed.: Guillermo Deisler, Halle/Saale) and DIE SPINNE (ed.: Dirk Fröhlich; Dresden). Special thanks go to Joseph W. Huber, Edition Karte'll, Berlin. At the end of the 1980s he created photo and text motifs for b/w postcards. Later followed colour postcards on wit, satire and aesthe-tics, which have been on sale since 1996. At the same time Christian Bedor developed the mobile entertainment raffle Müll-Zeit-Lose plus exhibition stand. In recent years, countless people have drawn lots at his red vendor's trash can and won his art products: Movies, books, postcards. Since several years ALEX-TV, Berlin, broadcasts monthly the satirical film series Personalberatung Team Verreckt, PTV, - Arbeitskabarett - in which Bedors garbage cans play a central role. PTV clips can be found on various video portals on the Internet. Complete episodes on www.mediathek-hessen.de

Website author: www.muell-zeit-lose.de


http://christianbedor.jimdo.com/

Michael Liebusch

Michael Liebusch ist Gründer des „Kunstraum Lie-busch“, der gleichnamigen Internetplattform für ak-tuelle Kunst, temporärer Veranstaltungsort von Aus-stellungen und Lesungen.
Der Autor las im Raum Frankfurt, unter anderem in der Stadtbücherei, während des Museumsuferfestes, in der Zimmergalerie Schneider und war im Frank-furter Literaturtelefon zu hören.
Liebusch schreibt vor allem Kurzgeschichten. Das „Hub“-Projekt, in dem es um eine naive und zugleich wundersame Figur geht, die einsam auf einer kleinen Insel aufwuchs und in unserer Welt staunend und helfend auftritt, fand in Zusammenarbeit mit der Zeichnerin Edith Kaiser grosses Interesse.












Von Michael Liebusch sind ausserdem erschienen:

Hub seine wundersamen Erlebnisse in der neuen Welt, mit Illustrationen von Edith Kaiser
[Buch, Hörbuch-CD, 1. Teil,
gesprochen von Johannes Farr ]
Der dünne Hub, 2. Teil, mit Illustrationen von
Edith Kaiser

    • Rattus Libri 62

      Christian Bedor und Michael Liebusch versuchen nicht, Lösungen für bekannte Probleme zu finden; dass muss jeder schon selbst tun. Stattdessen versuchen sie, mit „Bewegungsversuche" beim Leser etwas zu bewegen, was ihnen zweifellos auch gelingt, denn die Geschichten regen nicht nur stellenweise zum Schmunzeln oder zum Gruseln sondern auch dazu an, die eigenen Bewegungsversuche zu hinterfragen, vielleicht im positiven Sinn zu verändern und langfristig eine Kettenreaktion auszulösen.
      01.02.2009

Weitere Titel des Autors

Weitere Bücher bei BoD

myBoD-Anmeldung