Zurück zur Übersicht

Platz 1

8
Das Mandarin(en)-Syndrom
Die ausgequetschte Gesellschaft
Spriewald, Norbert

Paperback
228 Seiten
ISBN 978-3-8370-1306-1
CHF 28,50
inkl. MwSt. zzgl. Versand
  • Beschreibung
  • Autor/in
  • Pressestimmen (0)

Das Mandarin(en)-Syndrom

Ein sozialkritisches Sachbuch oder auch ein politisches Handbuch der sozialen Marktwirtschaft oder auch die Einforderung der wirklichen Honorierung von Arbeit und Unternehmertum - im Gegensatz zum beharrenden „Unterlassertum“ - stellt den Menschen mit seinen Bedürfnissen in den Mittelpunkt des wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Geschehens.Es zeigt, wo die Kritik all derer ansetzen muss, die das Prinzip der „Sozialen Marktwirtschaft“ auf der Basis unseres Grundgesetzes reformieren und die eine soziale Gerechtigkeit, sowie eine Lohn-, Chancen-, Bildungs-, Risiko-, Unternehmens- und Steuergerechtigkeit herstellen wollen, egal ob mit liberaler, grüner, sozialer oder konservativer Grundhaltung.In allgemein verständlicher Form versucht der Autor komplizierte Einzelaspekte der Volkswirtschaft zu erklären und Zusammenhänge herzustellen.Missstände werden nicht nur beschrieben, sondern konkrete Vorschläge zur Beseitigung der Missstände oder besser die Grundlagen für die Diskussion und Umsetzung von Veränderungen werden geliefert.Ein Buch, das nicht harmonisierend wirkt, sondern vielen Personen und Funktionsträgern – letztlich vor allen Dingen dem Leser selbst, wegen seiner Lethargie, Erduldung, Anpassung oder Konformität „auf die Füsse tritt“, damit er wach wird.

Norbert Spriewald

Geboren am ersten Friedentag, den 9. Mai 1945. Bereits im Alter von 13 Jahren eine Ausbildung zum Kfz-Mechaniker mitten im Kohlenpott. Parallel zur Lehre führte der 2. Bildungsweg mit 18 Jahren zur Fachhochschulreife, so dass bereits im Alter von 22 Jahren das Ingenieur-Studium mit Schwerpunkt Kfz-Technik abgeschlossen wurde. Nach erfolgreichen Crash-Test-Analysen und Berechnungen erfolgte bereits eine Pensionberechtigung in einem intern. Grosskonzern. Dem schloss sich eine Selbständigkeit als Jungunternehmer mit einem nebenberuflichen Studium der Betriebswirtschaftslehre an. Nach einem Unfall mit längern Krankenhausaufenthalt erfolgte aus Überzeugung heraus ein Neuanfang. Mit dem Studium der Volkswirtschaft und Wirtschaftspädagogik mit anschliessendem Referendariat wure er ab 1978 Studienrat für Kfz-Auszubildende. Nach lanjähriger Lehrtätigkeit und zunehmender Unzuzfriedenheit als Beamter im "System" ging der Weg zurück zu den Wurzeln und der Freiberuflichkeit , jetzt als Kfz-Sachverständiger.
Der Autor ist seit dem 23 Lebensjahr verheiratet, hat zwei Kinder, sowie Enkelkinder und lebt im Grossraum Köln.


http://www.spriewald.com

Weitere Titel des Autors

Weitere Bücher bei BoD

myBoD-Anmeldung