Zurück zur Übersicht

Platz 1

8
Der amharische Prinz
Radeck, Margarete

Paperback
348 Seiten
ISBN 978-3-8391-8536-0
CHF 28,50
inkl. MwSt. zzgl. Versand
  • Beschreibung
  • Autor/in
  • Pressestimmen (0)

Der amharische Prinz

In einer Berliner Kneipe trifft Marina Alemayu wieder, mit dem sie vor fünfzehn Jahren eine Liebesbeziehung hatte, und der sie in eine dramatische politische Affäre verwickelte.
Berlin 1975: Marina ist 28 Jahre alt und gerade von ihrem Ehemann getrennt. Mit ihren beiden kleinen Töchtern wohnt sie mit ihrer Freundin Nina in ihrer grossen Wohnung und führt ein bewegtes Leben zwischen Kinderladen, Frauengruppen und Studium. Da lernt sie Alemayu kennen, einen äthiopischen Studenten, der zu einer maoistischen Studentengruppe gehört, die plant, nach Addis Abbeba zurückzukehren, um dort die Gegenrevolution vorzubereiten und die Sowjets aus dem Land zu vertreiben. Marina verliebt sich. Im Spannungsfeld ihrer feministischen Vorstellungen und seiner politischen Ziele
prallen unterschiedliche Welten aufeinander. Alemayu kehrt nach Äthiopien zurück. Nach Monaten der Trennung folgt Marina ihm nach Addis. Sie wohnen im Diplomatenviertel der äthiopischen Hauptstadt, versorgt von einem Dienstmädchen. Marina erfährt die schrillen Gegensätze des afrikanischen Kontinents zwischen Reichtum und bitterer Armut. Die Wohnung gleicht bald einem
Waffenlager. Da die Lage immer verworrener wird, fliegt Marina nach Berlin zurück. Alemayu und Yohannes gelten als tot oder verschollen. Es beginnt eine dramatische Geschichte von Liebe, Hingabe und Verrat. Sie treffen sich nach fünfzehn Jahren wieder. Wird es eine zweite Chance für sie geben?

Margarete Radeck

Margarete Radeck, geboren in einem niedersächsischen Dorf, ging mit 18 Jahren nach Berlin. Sie studierte Kunst und Kunstgeschichte, heiratete und bekam zwei Töchter. Nach ihrer Scheidung studierte sie erneut, diesmal Jura und Sozialpädagogik. Seit 25 Jahren arbeitet sie in verschiedenen Bereichen der Sozialarbeit und als Psychotherapeutin.

Weitere Bücher bei BoD

myBoD-Anmeldung