Zurück zur Übersicht

Platz 1

8
Der Begriff ARBEIT in Jahrtausenden
Viele Jahrtausende lang hatte der Begriff Arbeit immer wieder eine andere Bedeutung. Die Androiden untersuchten diese Entwicklung. Diesen Weg will dieses Buch aufzeigen.
Guttropf, Walter

Paperback
32 Seiten
ISBN 978-3-7494-0465-0
CHF 5,90
inkl. MwSt. zzgl. Versand
  • Beschreibung
  • Autor/in
  • Pressestimmen (0)

Der Begriff ARBEIT in Jahrtausenden

Mit dem Auftreten des Homo sapiens entstand auch die Diskussion um den Begriff Arbeit.
War anfangs der Begriff meistens negativ belegt, da nur Frauen, Sklaven und Knechte arbeiteten, so wandelte er sich zur Erwerbsarbeit; ohne eine solche war man kein richtiger Mensch.
Alles wurde mit dem Auftreten der Androiden anders. Diese Entwicklung will das vorliegende Buch in kurzen Zügen aufzeigen.

Walter Guttropf

Walter Guttropf, ehemals Professor an der HTL Brugg-Windisch in der Schweiz, Abitur in Heidelberg und Diplomingenieur an der Universität Karlsruhe. Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Stuttgart bei Professor Dolezalek. Mitarbeiter beim VDI-Bildungswerk. Freischaffender beratender Ingenieur. Studium der Philosophie und Theologie (ohne Abschluss) an der Universität Tübingen. Ab 1967 an der HTL Brugg-Windisch in der Schweiz. Neben verschiedenen Themen in Vorlesung, Labor und Konstruktion sind die Steuerungstechnik und vor allem die Fertigungstechnik, die Robotik, die Montagetechnik und die Prothetik zu nennen. Viele Industrieprodukte wurden von ihm mit Studenten und mit dem von ihm entwickelten Beratungssystem FITT bearbeitet. Weitere Entwicklungen von Guttropf sind die internationale Fachmesse und das . Für das wurde Guttropf zum Vizedirektor ernannt. Seit 1994 lebt Guttropf im Ruhestand, in welchem er vor allem die Hightech-Weiterentwicklung verfolgt und verarbeitet.
Guttropf publiziert Schriften im Bereich der Science-Fiction.

Weitere Titel des Autors

Weitere Bücher bei BoD

myBoD-Anmeldung