Zurück zur Übersicht

Platz 1

8
Der Funke
Gedichte
Trauner, Richard

Paperback
240 Seiten
ISBN 978-3-7386-7911-3
CHF 21,90
inkl. MwSt. zzgl. Versand
  • Beschreibung
  • Autor/in
  • Pressestimmen (0)

Der Funke

Der Gedichtband „Der Funke“ ist benannt nach einem
Gedicht, das mein Vater mit 30 Jahren schrieb. Er
dichtete sein ganzes Leben d.h. zwischen dem 25. und
75. Lebensjahr. Sicher gibt es verschiedene Schaffens-
perioden, abgesehen davon, dass er immer kleine
Heftchen bei sich hatte, in die er seine Gedanken
schrieb.
Das Buch enthält eine Auswahl aus seinen über 600
Gedichten und 70 Gedichtzyklen. Es ist gegliedert nach
verschiedenen Lebensperioden und Themengruppen.
In der Jugend schrieb er mehr lyrische und rhythmische
Gedichte, später Gedichte über Themen die ihn
besonders bewegten zum Beispiel „Zeitgedichte“.
In den letzten Jahren wurden die Gedichte immer mehr
philosophisch. Einen breiten Raum nahmen auch seine
„Zyklischen Gedichte“ ein, über die er auch eine kleine
Abhandlung schrieb (siehe Anhang). Bei der Auswahl der
Gedichte stützte ich mich auch auf mehrere Tonbänder,
auf die er seine liebsten Gedichte sprach.
Neben seinen Gedichten schrieb er auch zwei Romane,
neun Schauspiele mehrere Novellen und Abhandlungen
über Themen, die ihn bewegten. Er übersetzte auch
viele seiner Gedichte in die englische, französische und
italienische Sprache. Auch übertrug er 52 Shakespeare
Sonette aus dem Englischen ins Deutsche.
Es ist für mich immer erstaunlich, woher er die Zeit und
Muse nahm, um neben seiner Tätigkeit als Universitäts-
professor und Ordinarius, zu dichten.
Als eine Art Vermächtnis habe ich mich in mehrjähriger
Tätigkeit bemüht, sein literarisches Werk zu sichten,
in den Computer zu schreiben und zu sichern.
Auch ist sein literarischer Nachlass an das Literatur-
Institut in Graz gegangen. Es würde mich freuen,
wenn es einen grösseren Leserkreis interessieren könnte.


Dr. Martin Trauner

Richard Trauner

Weitere Bücher bei BoD

myBoD-Anmeldung