Zurück zur Übersicht

Platz 1

8
Der globale Kiez
Erfahrungen eines Redenschreibers mit der globalisierungsfreien Zone
Engelkamp, Hans

Paperback
200 Seiten
ISBN 978-3-7322-9322-3
CHF 18,90
inkl. MwSt. zzgl. Versand
  • Beschreibung
  • Autor/in
  • Pressestimmen (0)

Der globale Kiez

Satire? Realsatire? Entlang seiner Karriere, seiner Romanzen und Liebschaften berichtet der Redenschreiber Gregor M. wie eine dörfliche Diskothek, ein Baumhaus für vier, ein Vorwort, das entschleunigte Frühstück mit Lilly, eine Halbschlosskonferenz und die Brüste einer Rike schrittweise zu Feuersbrunst und gesellschaftlichen Verwerfungen führen. Globalisierung?
Der Autor nennt es eine Schein-Satire. Also ein Tatsachenbericht?
Die Geschichte spielt in Lummenau, einem Dorf, das unbedeutend und dadurch bevorzugt ist. Lummenauer denken sich ihr Dorf als Testmarkt. Hier könnte man – ohne Schaden für die übrige Welt – ausprobieren, was die Politik vergessen möchte: Klimawandel, Atomausstieg, Datenschutz… Und die Welt als Kiez.
„Wollt ihr die Globalisierung zurückdrehen?“ lässt Gregor M. fragen.
„Nicht zurückdrehen – überspringen. Am Ende wird sowieso alles in einer Hand sein.“
„Gottes Hand?“
„Jedenfalls wird er sich so nennen.“

Hans Engelkamp

Hans Engelkamp ist Journalist. Er hat Sachbücher (Themen: "Das Lächeln der Elektronen", Elektronik für Millionen", "Jagdszenen aus der Informationsgesellschaft") und Fachbücher (über Raumfahrtelektronik, Halbleit, Digitales Fernsehen) veröffentlicht. Neuerdings interessieren ihn gesellschaftliche Entwicklungen ("Der globale Kiez", oder die Folgen von Demenz).

Weitere Titel des Autors

Weitere Bücher bei BoD

myBoD-Anmeldung