Zurück zur Übersicht

Platz 1

8
Der Mann, der Marco Polo zuvorkam
Meyer, Rolf A.
Paperback
432 Seiten
ISBN 978-3-7386-6110-1
CHF 28,50
inkl. MwSt. zzgl. Versand
  • Beschreibung
  • Autor/in
  • Pressestimmen (0)

Der Mann, der Marco Polo zuvorkam

Die kriegslüsternen Mongolen stehen um 1240 vor den Toren des Westens. Panik breitet sich aus.
Am französischen Hof fällt der junge Franziskanermönch, Wilhelm Rubruk, als Übersetzertalent für wichtige mongolische Dokumente auf, wird aber von Neidern und Gegenspielern angefeindet.
Nach einer katastrophalen Niederlage der Franken im Siebten Kreuzzug in Ägypten, mit blutigen Kämpfen, Gefangenschaft und Tod, wird Wilhelms Mut, seine Hartnäckigkeit und sein diplomatisches Geschick als Unterhändler gefordert. Es droht ein Zweifrontenkrieg gegen die ägyptischen Mameluken und die von Osten vordringenden Mongolen.
Deshalb erhält Wilhelm den lang ersehnten Auftrag von König Louis IX. für eine abenteuerliche, diplomatische Friedensmission zu den Mongolen. Sie soll Frieden stiften und die Mongolen als Verbündete zur Verteidigung des Heiligen Landes gegen die Muslime gewinnen. Die Mission stellt einen Aufbruch in eine neue Welt dar. Der einfache Franziskanermönch wird zum Welteneroberer.
Es geht, teils auf der Seidenstrasse, durch gefährliche Landschaften und zu feindlichen Bewohnern. Wilhelm und seine Begleiter reisen durch eine Wildnis voller Gefahren. Was niemand für möglich gehalten hatte, geschieht: Anfang 1254, nach einer über einjährigen Reise, wird Wilhelm vom mongolischen Grosskhan Möngke in Karakorum der Hauptstadt der Mongolen, als Gesandter empfangen. König Louis bietet den Mongolen eine Allianz gegen den gemeinsamen Feind, die Muslime des Mittelalters, an.

Rolf A. Meyer

Rolf A. Meyer, geboren 1943, lebt mit seiner Frau am Zürichsee in der Schweiz.
Eine Transsibirien-Express-Reise von Moskau nach Peking mit Besuch der Mongolei und Stammbaumforschungen einer verstorbenen Rubruk-Grosstante weckten sein Interesse am Entdecker, Asienreisenden und Gesandten Wilhelm Rubruk.
Später besuchte der Autor auch den mittleren Abschnitt der Seidenstrasse in Zentralasien – Kasachstan, Usbekistan, Turkmenistan.
Der historische Roman, „Der Mann, der Marco Polo zuvorkam“, spielt im 13. Jahrhundert und ist sein Erstlingswerk.

Weitere Bücher bei BoD

myBoD-ANMELDUNG