Zurück zur Übersicht

Platz 1

8
Die Taktik der kleinen Schritte
1976 - 1984
Berg, Hanna

Paperback
392 Seiten
ISBN 978-3-8423-9234-2
CHF 31,50
inkl. MwSt. zzgl. Versand
  • Beschreibung
  • Autor/in
  • Pressestimmen (0)

Die Taktik der kleinen Schritte

"Auf keinen Fall wollte ich mich in einen Mann verlieben, der Frau und Kinder zu Hause hatte." Als Hanna diesen Vorsatz fasst, ist es längst um sie geschehen. Vom ersten Moment an fühlt sie sich zu Lorenz hingezogen, dem grossen, breitschultrigen Mann, der ihr schon bald gesteht, dass er seit zwanzig Jahren verheiratet ist. Ein zermürbendes Katz-und-Maus-Spiel über viele Jahre ist der Preis, den Hanna für diese Liebe zahlen muss - und für ihr Vertrauen in einen Mann, der ihr von Anfang an mit schönen Worten eine Zukunft zu zweit verspricht.
Hanna Berg schreibt in diesem Buch unverblümt und ohne falsche Scheu von ihrem Status als "Nebenfrau". Von einem Konflikt zwischen Herz und Verstand - und dem mit einer anderen Frau, bei der sie immer den Kürzeren ziehen muss, weil ihre Rolle gesellschaftlich nicht erwünscht ist. So viel Leidenschaft Lorenz seiner Geliebten schenkt, so wenig ist er bereit, für sie sein Familienleben aufzugeben. Seine "Taktik der kleinen Schritte" ist eine Mischung aus Konfliktscheu und Hinhaltemanövern, die sich für alle drei Beteiligten als zerstörerisch erweist. Schliesslich schlägt Lorenz den Bruch mit allen Konventionen vor: ein Leben zu dritt. Doch nun nimmt das Unheil erst recht seinen Lauf.
Die Erzählung ist eingebettet in einen grossen autobiografischen Bericht, der ein lebendiges Bild der Schweiz Ende der 1970er und Anfang der 1980er Jahre zeichnet. Ihre Reisen mit Lorenz führen Hanna dazu an Schauplätze in ganz Europa - und vor den Augen des Lesers entfaltet sich ein Panorama der Moden und Wertvorstellungen einer Zeit. So ist diese Geschichte einer unmöglichen Liebe zugleich die Fortsetzung von Hanna Bergs erstem grossen autobiografischen Buch Die Zeitraffer.

Hanna Berg

Weitere Titel des Autors

Weitere Bücher bei BoD

myBoD-Anmeldung