Zurück zur Übersicht

Platz 1

8
Eine unheimelige Zeit
Schulz-Stutz, Wilhelm
Paperback
416 Seiten
ISBN 978-3-7357-4226-1
CHF 35,50
inkl. MwSt. zzgl. Versand
  • Beschreibung
  • Autor/in
  • Pressestimmen (0)

Eine unheimelige Zeit

150 Berichte erzählen von der Basler Kantonstrennung bis zur europäischen Revolutionsbewegung von 1848, wie sich die Bewohner Basellands politisch, wirtschaftlich und sozial neu orientierten. Ernste und heitere Geschichten beschreiben, was die Menschen aller sozialen Schichten bewegte. Der basellandschaftliche Chroniker der ersten Stunde Wilhelm Schulz-Stutz versetzt uns zurück in die „unheimelige Zeit“ 1832 bis 1849. Dank seiner einfachen und kraftvollen Sprache eine eindrückliche Zeitreise zu prägenden Jahren dieser Region.

Fred Jürg Schulz-Joos (Hrsg.)

Der Urenkel von Wilhelm Schulz-Stutz (1927-2008) veröffentlichte die Erstauflage dieses Buchs 2004 in Liestal.

Wilhelm Schulz-Stutz

Der Buchdrucker Wilhelm Schulz-Stutz wurde1807 in Lörrach geboren und starb 1879 in Liestal. Im Zuge der Basler Wirren nach 1830 besorgte der nachherige Regierungsrat Banga den Ankauf einer Zofinger Druckerei. Mit dem Umzug kam Wilhelm Schulz 24-jährig nach Liestal und arbeitete direkt unter der provisorischen Regierung. Aus seiner Feder stammen die drei Teile des vorliegenden Buchs. Im ersten Teil das 1875 erschienene Buch „Ernste und heitere Notizen zur Geschichte von Baselland und derjenigen von Liestal aus den Jahren 1832 bis 1835“. Im zweiten Teil erscheinen seine Beiträge im Feuilleton des Landschäftlers aus den Jahren 1836 – 1839. Der dritte Teil enthält sein handgeschriebenes Werk „Notizen zur Geschichte von Baselland aus den vierziger Jahren“

Weitere Bücher bei BoD

myBoD-Anmeldung