Zurück zur Übersicht

Platz 1

8
Eine Zeit für blinde Sterne
Geborenes und Zusammengeschöpftes
Gumnior-Schwelm, Hilde

Paperback
196 Seiten
ISBN 978-3-8311-1785-7
CHF 21,90
inkl. MwSt. zzgl. Versand
  • Beschreibung
  • Autor/in
  • Pressestimmen (0)

Eine Zeit für blinde Sterne

Worte schaffen Bilder. In diesem Lyrikband gibt es davon genug. "Ein Löwenherz" ist etwas, das kaum zu brechen ist. "Mit einem Flügel" fliegen, wenn man will, auch möglich. Es geht stets um Schlüssel, die die eingezauberten Texte erschliessen. Sterne sind nicht blind, deshalb ist schon der Titel eine gewollte Tautologie. Vieles ist autobiographisch. Alle Stilmittel sind zu finden, Reime wechseln mit freien Formen. "Die Farbe lila" versucht eine Anklage gegen Dogmatismus. Allegorien, Mystisches, Humor, Ironie fast alles "sub rosa" erzählt."Das Lamm, das in der roten Wolle spielt", warnt. Die Nachbarn, die beim Brötchen essen die Liebe entdecken, beneidenswert. Beim Lesen nicht aufgeben, der Himmel ist nah. Suche Gleichgesinnte.

Hilde Gumnior-Schwelm

Hilde Schwelm, geboren an einem 26. Mai sonntags mittags Punkt zwölf Uhr in Krefelds kriegsumflorter Zeit.Davon gezeichnet, stets lebend zwischen absoluter Begeisterung und Trauer. Am meisten hasst sie das Mittelmass und unbeweglich im Geiste zu sein. Drei Kinder helfen mit Lyrikerin zu werden, Poetin, Wortspielerin, auch Fremsprachenkorrespondentin. Gefangen und entflogen im Wort. Wort als Waffe, Liebesworte. Abitur am Abendgymnsium Krefeld, Studium der Neueren und Älteren Germanistik, Philosophie - Magistra Artium, Doktorhut erstrebenswert, Lehrerin für Deutsch als Fremdsprache. Wünsche: Freunde aus nah und fern behalten, Familienfriede, Fettaugen aufessen, reisen, Glück, Gesundheit, Gebet, Tiere lieben, Farben, Musenküsse, schreiben bis es Nacht wird, auch gegen Ungerechtigkeit.

Weitere Bücher bei BoD

myBoD-Anmeldung