Zurück zur Übersicht

Platz 1

8
Ethisch leben
Ratschläge aus Nagarjunas Juwelenkette
Sangharakshita

Paperback
220 Seiten
ISBN 978-3-7386-3759-5
CHF 18,50
inkl. MwSt. zzgl. Versand
  • Beschreibung
  • Autor/in
  • Pressestimmen (0)

Ethisch leben

Von der heutigen Welt, die von einer zunehmend undeutlichen Ethik geprägt ist, schaut Ethisch leben zurück über die Jahrhunderte und sucht Rat bei Nagarjuna, einem der grössten Lehrer der Mahayana-Tradition. Das Buch basiert auf den Themen aus Nagarjunas berühmter Schrift Juwelenkette mit Ratschlägen an einen König, und erforscht die Beziehung zwischen ethischer Lebensweise und der Entwicklung von Weisheit. Sangharakshita geht sowohl auf persönliche als auch kollektive Ethik ein und behandelt Dauer-Themen wie Stolz, Macht und Geschäft, sowie Freundschaft, Liebe und Grosszügigkeit.

Inhalt
0. Einleitung
Mündliche Überlieferung und moderne Forschung
Gründe ethisch zu leben
Ethik als Voraussetzung für Weisheit
Gesundheit ist nicht immer von Vorteil
Glück ist segensreich
Übung und Disziplin
Die Torheit untauglichen Handelns
Wir und die Welt
Die Zehn Vorsätze
1. Freundschaft
2. Grosszügigkeit
3. Sexuelle Beziehungen
4. Förderliche Rede
5. Die Ethik von Ansichten
6. Geisteshaltungen
7. Folgen des Handelns

Buddhawege e.V. (Hrsg.)

Buddhawege e.V. ist ein gemeinnütziger Verein zum Zweck der Förderung des Verständnisses des Buddhismus, insbesondere durch Herstellung und Verbreitung von Medien und Studienmaterialien, der Durchführung von Kursen, Studien- und Übungsseminaren zu traditionellen und modernen buddhistischen Praktiken und darüber hinaus Berührungspunkten zwischen Buddhismus und aktuellen Aspekten des modernen Lebens, sowie der Zusammenarbeit mit und Unterstützung von anderen buddhistischen Lehrern und Einrichtungen.

Sangharakshita

Urgyen Sangharakshita - bürgerlich Dennis Lingwood - wurde 1925 in London geboren und starb 2018 in Adhisthana in Herefordshire, Grossbritannien (siehe www.adhisthana.org).

Als junger Mann lebte er in Indien, wo er über zwanzig Jahre den Buddhismus unter Lehrern verschiedener Traditionen (Theravada, Mahayana und Vajrayana) übte und studierte. 1967 kehrte er nach England zurück und gründete die Freunde des Westlichen Buddhistischen Ordens (FWBO). Inzwischen entstand daraus eine internationale Bewegung mit Zentren in der ganzen Welt. 2010 wurde die Gemeinschaft umbenannt und heisst heute Buddhistische Gemeinschaft Triratna.

Heute zählt Sangharakshita zu den wichtigsten Lehrern des Buddhismus im Westen und ist als Autor zahlreicher Bücher bekannt. Er versteht sich vor allem als "Übersetzer" - zwischen Ost und West, zwischen Tradition und Moderne, zwischen Prinzipien und Methoden. Seine Bücher wurden bisher in 30 Sprachen übersetzt.

Weitere Bücher bei BoD

myBoD-Anmeldung