Zurück zur Übersicht

Platz 1

8
Fiction x Science
Die Vision einer hoffnungsvollen Zukunft
Reymond, Melody Aimée; Kaufmann, Michael A.; Portmann, Edy (Hrsg.)

Hardcover
256 Seiten
ISBN 978-3-907589-02-1
Verlag: pako Verlag
CHF 34,50
inkl. MwSt. zzgl. Versand
  • Beschreibung
  • Autor/in
  • Pressestimmen (0)

Fiction x Science

Fiction x Science: Das ist die Vision einer hoffnungsvollen Zukunft, die durch die Verschmelzung von Mensch und Maschine möglich gemacht wird. Diese Anthologie enthält sechzehn spannende Kurzgeschichten.
Nicht nur in den Geschichten geht es um hybride Mensch-Maschinen-Systeme: Wir wendeten ein solches für die Auswahl und das Editieren der Erzählungen innerhalb eines Schreibwettbewerbes an. Entstanden ist mehr als eine Sammlung von Kurzgeschichten: Dieses Buch ist ein Kunstwerk, das erst durch die Digitalisierung in dieser Form möglich geworden ist. Es ist ein Spiegel der Kunstformen der Zukunft.
Mit Geschichten von: Dorothe Zürcher, Carmen Capiti, Raidn Neil Reat, Pamela Mertens, Stephanie Lay, Nina Horvath, Anna-Katharina Höpflinger, Janna Ruth, Anja Hänel, Raven Elisabeth Dietzel, Wilfried von Manstein, Jutta Siebert, Apolonia Gottwald, Melody Aimée Reymond, Sophia Sommer und Swantje Oppermann.

Michael A. Kaufmann (Hrsg.)

Michael Alexander Kaufmann ist Koordinator des Forschungsteams Data Intelligence an der Hochschule Luzern - Informatik. Er studierte an der Universität Fribourg Informatik, Recht und Psychologie. Dort doktorierte er berufsbegleitend zum Thema induktive unscharfe Klassifikation in der Marketing-Analytik. Nach dem Studium arbeitete er bei der PostFinance als Data Warehouse Poweruser in der Unternehmensentwicklung; später bei der Mobiliar als Datenarchitekt in der Unternehmensarchitektur und als Business Analyst bei der FIVE Informatik. Seit 2014 ist er an der Hochschule Luzern engagiert in Lehre und Forschung und als Dozent für Datenbanken. Seit 2016 ist er Professor der Hochschule Luzern. Michael Kaufmann lebt mit seiner Frau und ihren gemeinsamen Kindern in Horw.

Edy Portmann (Hrsg.)

Edy Portmann ist Förderprofessor der Schweizerischen Post am Human-IST Institute der Universität Freiburg i.Üe. In seiner Forschung beschäftigt er sich mit Fragen rund um Informationssysteme, -verarbeitung und -beschaffung in und um Smart Cities. Nach Studien in Wirtschaftsinformatik, Betriebs- und Volkswirtschaftslehre promovierte er in Informatik. Während seinem Studium arbeitet er mehrere Jahre in verschiedenen Organisationen, wie Link, Swisscom, PwC und E&Y. Als Doktorand sammelte er zudem erste akademische Erfahrungen als wissenschaftlicher Besucher der Nationaluniversität Singapur sowie, vor seiner jetzigen Anstellung, als Postdoktorand an der Universität Kalifornien in Berkeley. Edy Portmann wurde mehrmals für Marquis Who's Who nominiert, ist ein ausgewähltes Mitglied des Heidelberger Laureate Forums, Mitgründer von Mediamatics (Medien und Informatik), Stiftungsrat von FMsquare (einer Stiftung zur Förderung von unscharfer Managementmethoden), Co-Editor der Springer-Serie »Fuzzy Management Methods« sowie Autor verschiedener Soft-Computing-Bücher im Bereich von Social, Semantic und Cognitive Computing. Er lebt glücklich verheiratet in Bern und hat drei lebhafte Kinder.

Melody Aimée Reymond (Hrsg.)

Melody Aimée Reymond kam am 31. Oktober 1985 in Bern zur Welt. Nachdem sie Kinder- und Jugendjahre in der Region Solothurn verbrachte, studierte sie in Zürich Japanologie, Soziologie und Publizistik- und Kommunikationswissenschaft. Sie arbeitet in einer Online-Marketing Agentur und lebt mit ihrem Mann und ihren gemeinsamen Söhnen in Horw bei Luzern. Ihre Leidenschaft gehört neben der Familie, dem Schreiben und Lesen auch dem Spielen von Videospielen. Derzeit arbeitet sie an ihrem Debutroman, einer Science-Fiction Dystopie. Daneben schreibt sie Kurzgeschichten und Flash Fiction in den Genres Romantasy, Urban Fantasy, Steampunk und High Fantasy.

Weitere Bücher bei BoD

myBoD-Anmeldung