Zurück zur Übersicht

Platz 1

8
Fingernägel schneidet man selten mit der Strassenbahn
Kurzprosa
Bettisch, Johannes

Paperback
276 Seiten
ISBN 978-3-8370-8182-4
CHF 25,50
inkl. MwSt. zzgl. Versand
  • Beschreibung
  • Autor/in
  • Pressestimmen (0)

Fingernägel schneidet man selten mit der Strassenbahn

Das Buch enthält auf über zweihundertfünfzig Seiten kürzere und längere Erzählungen hauptsächlich betreffend merkwürdige Ereignisse aus dem wirklichen Alltag literarisch bearbeitet und, wo es auch angebracht schien, ist die Lektüre mit angemessenem Humor und Satire unterhaltsam gestaltet, zu gleicher Zeit mit tiefgreifender sozialen Kritik.

Johannes Bettisch

Johannes Bettisch, geb.(1932)in Temeschburg/Banat.Industriegymnasium, zwischendurch Schlosser, Istallateur, Musikant Hawaiigitarre);nach Abi Hochspannungstechniker. Hobbies: Box, Kajak, Segelflieger. Fernstudium: Russisch an der Uni Bukarest. Nach Abschluss Studienrat für Fremdsprachen und Wirtschaftslehre am Deutschen Gymnasium von Reschitz/Banat. Ab 1961 Inspektor des Kreisschulamtes von Reschitz, dann stellvertretender Direktor des Gymnasiums Nr.1 von Reschitz, zuständig für die deutsche Abteilung. In 1972 Hochschullehrer an der Aussenstelle von Reschitz des Temeschburger Politechnikums; trug vor Deutsch, Russisch, Englisch Chinesisch, Esperanto und Pädagogik. Ab 1982 Prodekan derselben TH, Doktor phil. an der Uni Temeschburg 1988,Fachbereich: Sprachtypologie. Über 150 veröffentlichte Arbeiten. Seit 1990 in der B.R.D. Hon.Prof.der Internationalen Uni von Genf, Mitglied des Weltverbandes der Schriftsteller und seit 1990 der Wissenschaftlichen Akademie von New York. Ehegattin Katharina und Sohn Edmund - Ärzte.

Weitere Titel des Autors

Weitere Bücher bei BoD

myBoD-Anmeldung