Zurück zur Übersicht

Platz 1

8
Franz Marc Menschen - Tiere - Landschaft im Blauen Land
Gedächtnisausstellung 2016 im Kloster Benediktbeuern
Bäuml-Rossnagl, Maria-Anna; Weber, Leo

Hardcover
52 Seiten
ISBN 978-3-7431-1869-0
CHF 49,90
inkl. MwSt. zzgl. Versand
  • Beschreibung
  • Autor/in
  • Pressestimmen (0)

Franz Marc Menschen - Tiere - Landschaft im Blauen Land

Wer im Blauen Lande rund um Benediktbeuern den Menschen, der Landschaft und den Tieren begegnet, und dann die Bildschöpfungen von Franz Marc betrachtet, kann verstehen, dass dieser grosse Künstler der Moderne vom universalen Schöpfungszusammenhang inspiriert war. Ich habe die Spurensuche dazu aufgenommen anhand der Bildwerke, die der Blaue Reiter in der Region Benediktbeuern von 1909 bis 1915 geschaffen hat und in meinem Vortrag am 8. April 2016 >Spurensuche Franz Marc - wie Menschen, Tiere und Landschaft in der Region Benediktbeuern sein kuenstlicherisches Schaffen animierte< auch von meiner eigenen Spurensuche zu künsterlischen Deutung der Bilder im Briefwechsel von Franz Marc aus jenen Jahren berichtet.
Nach der Verfemung der Werke von Franz Marc durch die Nazis fand unter Mithilfe von Maria Marc im Kloster Benediktbeuern bereits im August 1946 die erste Rehabilitationsausstellung für Franz Marc statt. Die originäre historische Forschung dazu hat Prof. Dr. Dr. Pater Leo Weber geleistet.
Eine Gedenkausstellung zum 70er-Jahre Jubiläum der ersten Ausstellung mit Bildern und Inspirationen zu Franz Marc im Kloster Benediktbeuern fand vom 23. Juli bis 30. August 2016 im Kreuzgang statt. Diese Gedenkausstellung hat die von unserer Künstlerrunde gestalteten Inspirationen und Skulpturen zu Werken von Franz Marc gezeigt in Bezug auf die wichtigen Werke, die Franz Marc in der Region ca. 1909/11 bis 1914 gem. der historischer Recherche von Prof. Dr. Dr. Leo Weber geschaffen hat, und die Maria Marc 1946 für die 1. vielbeachtete Ausstellung im Kloster bereitgestellt hatte.

Maria-Anna Bäuml-Rossnagl

UNIV. PROF. DR. MARIA-ANNA BÄUML-ROssNAGL lehrte bis 2010 interdisziplinäre Bildungsdidaktik an der Ludwig-Maximilians-Universität München, absolvierte Studiengänge in Germanistik und Pädagogik, Theologie, Philosophie und Kunst und war berufspraktisch tätig in Schulen, an Universitäten und in der Erwachsenenbildung.
Ihre Bildungsexpertise veröffentlichte sie in mehr als 144 Publikationen zur phänomenologischen Bildungsphilosophie, sozial-anthropologischen Bildungskonzeption, zur wissenschaftlichen Interdisziplinarität und zur integrativen Didaktik unterschiedlicher Schulfächer, zur lebensweltbezogenen Sinneskultur und sinn-ästhetischen Bildungsarbeit - online unter http://epub.ub.uni-muenchen.de
wissenschaftliche Betreuung von Doktoranden im Kontext von interaktiven Forschungsprojekten zur interdisziplinären Qualifikation in der wissenschaftlichen Lehre und Forschung im Focus ihrer Alltagsrelevanz, Durchführung von Kulturprojekten im öffentlichen Raum auch im Kontext der künstlerischen Tätigkeit - zahlreiche Publikationen zu interdisziplinären Forschungsstudien und sozialästhetischen Kulturprojekte, auch im kirchlichen Wirkungsfeld sowie künstlerische Ausstattung von sozialen Einrichtungen
seit 1995 zahlreiche Ausstellungen zu biblischen Themen vgl. www.baeuml-rossnagl.de/ Wissenschaft/Spiritualität/Kunst

Leo Weber

Prof. Dr. Dr. Leo Weber SDB, emeritierter Professor für Kirchen- und Kunstgeschichte an der Hochschule der Salesianer Don Boscos in Benediktbeuern, geb. am 12. Dezember 1928 in Gosheim, seit 1961 kath. Priester1969 Promotion zum Dr. theol. und 1982 zum Dr. phil. in Kunstgeschichte an der Ludwig-Maximilians-Universität München;ab 1970 Dozent und ab 1981 Professor an deran der Philosophisch-Theologischen Hochschule Benediktbeuern; Emeritierung im Jahr 2000.
Schwerpunkte in Lehre und Forschung von Prof. Dr. Dr. Leo Weber sind neben den Salesianern Don Boscos die biblische Exegese unddie christliche barocke Kunst, Veröffentlichung von zahlreichen kirchen- und kunsthistorischen Arbeiten, Organisation und Betreuung von Kunstausstellungen im Kreuzgang des Klosters Benediktbeuern.
Prof. Dr. Dr. P. Leo Weber gilt als profunder Kenner und Förderer des künstlerischen Schaffens von Franz Marc in den Region Benediktbeuern;Ihm verdankt die Fachwelt die erstmaligeErforschung der 1.Ausstellung mit Bildern von Franz Marc nach dem 2. Weltkrieg 1946 im Kloster Benediktbeuern; Kurator der Gedenkausstellung an Franz Marc im Kloster Benediktbeuern vom23. 7. bis 30. 8. 2016.

Weitere Titel des Autors

Weitere Bücher bei BoD

myBoD-Anmeldung