Zurück zur Übersicht

Platz 1

8
Geflüchtete - verschärfen Unschärfen
Rechtsethnologische Betrachtung
Kemp, Peter Heinrich

Paperback
400 Seiten
ISBN 978-3-7448-4443-7
CHF 18,90
inkl. MwSt. zzgl. Versand
  • Beschreibung
  • Autor/in
  • Pressestimmen (0)

Geflüchtete - verschärfen Unschärfen

Soziale, wirtschaftliche und politische Konsequenzen erfahren zwei junge Geflüchtete aus der DARS (Westsahara). Sie sind in Berlin als Friedensrichter und Sharia-Polizisten unterwegs. Die beiden scheiterten zunächst mit Start-ups, waren dann aber erfolgreich, nachdem ihnen unter dramatischen Umständen die Flucht aus Syrien über Lesbos und die Balkanroute gelungen war. Mit Islamischer-Finanzhilfe, der KT-Islamischen Bank begannen sie einen Neustart. Hier wird deutlich, dass Islamische Kultur und Geldwirtschaft positive Verstärkung der Wirtschaft bewirkt. Natürlich ist darüber zu streiten, ob Ehren-Morde, Zwangsheirat, Kopftuch-Zwang und Gewalt gegenüber Frauen von der islamischen Gerichtsbarkeit zu rechtfertigen ist. Friedensrichter, in der Tradition von Schlichtung, sind Schlüssel­figuren der Paralleljustiz, sie hebeln deutsches Rechtssystem aus. Neue Strömungen in Deutschland bringen ein ungutes Gefühl, dass weitere Jobs, wie bei der DB wegfallen und bei Vielen eine Unsicherheit schlummert. Die Menschen haben Angst auch vor dem "überbordenden Establishment." Auslösende Umbrüche bestehen in der Öffentlichkeit für weltumspannende Arbeits- und Wirtschaftsstrukturen. Das Denken in Netzwerken dominiert seit dem rasanten Einzug der PC-Technologien/Roboter, Crowdsourcing, die "Weisheit der Vielen", Re-Mixing und Co-Creation sind keine Zauberwörter, die den "Paradigmenwechsel über die Geflüchteten" eingeläutet haben.

Peter Heinrich Kemp

Peter H. Kemp, 64 Jahre alt, aus Meisenheim/Glan, Rheinland-Pfalz, Retuscheur, Chemiker & Geograph lebt in Berlin, leitet den Wissenschaftlich-Technischen Dienst für Umwelt- & Katastrophenschutz im Landeskriminalamt Berlin, ist Mitglied im Berliner Arbeitskreis für Sicherheitsmanagement. Bereits seit den 70er Jahren ist er im Bereich Bodenstabilisierung in Afrika und Asien als Gutachter tätig. Als Reise und Exkursionsleiter führte er versch. Gruppen durch die Sahara und den westlichen Himalaja. Als Consultant betreut er meteorologische, sozioökonomische und ökologische Projekte in den nepalesischen Midlands. Auch in heimatlichen Gefilden kennt er sich aus. Buchveröffentlichungen: (Ed.) The Changing Himalayan Landscape in West Nepal, Berlin 1984; Meisenheimer Jugend, Eindrücke aus Saar-Lor-Lux & Süd-Europa, Hamburg 2000.

Weitere Bücher bei BoD

myBoD-Anmeldung