Zurück zur Übersicht

Platz 1

8
Hohe Satiere
Bromien, Theo
Paperback
128 Seiten
ISBN 978-3-7357-5484-4
CHF 13,50
inkl. MwSt. zzgl. Versand
  • Beschreibung
  • Autor/in
  • Pressestimmen (0)

Hohe Satiere

Satiren und Parodien rund um Alphatiere aus Politik und Gesellschaft. Zur Ab-rundung fabelhafte Essays über den Homo politicus und den Homo animalis.
Satierisches Lesevergnügen voller Wortwitz und Wahnwitz. Satire konkurriert mit Realsatire: abgrundtief menschlich, also tierisch menschlich. Wir fragen:
Wie Platzhirsche und Heilige Kühe dem Stimmvieh Bären aufbinden. Und wie es Alphatieren moderner Malerei gelingt, aus dem Rahmen zu fallen.
Nomade ist ein „Take Away“-Restaurant im engeren Wortsinn. Auf der Walz. Mit avantgardistischer Naturkost samt allerhand Kleingetier zum Selbersuchen. Läuft der Ruheständler Alfred dort Gefahr, ein Bioleck auszulösen?
Der neue Direkt-Service der Post steht „vor der Tür“! Der viel umjubelte Mega-Manager Mähkorn will der Schneckenpost Beine machen. Reporter Gregor Schleicher nimmt die Fährte des muffigen Wirtschafts-Dinosauriers auf.
Servierfertige Vorlagen des Homo politicus sind ein gefundenes Fressen für Kabarettisten. Übergeordnete Abgeordnete verwechseln gerne Souveränität mit Selbstgefälligkeit. Der Reporter Reiner Schnappauf kommt einem solchen schwarzen Schaf auf die Schliche. Sein politisches Kauder-Welsch verrät ihn.
Ein Ex-Stasi in tierischer Ekstase bricht das Schweigen und berichtet über seine brisante Tätigkeit als Kundschafter des Friedens für die DDR.
Der chinesischer Staatschef wagt sich ein zweites Mal in die Höhle des Löwen. Auf eine Pressekonferenz im Westen. Letztes Mal schrie sein Schweigen zu Menschenrechtsfragen zum Himmel. Ein gefundenes Fressen für Journalisten.
In vertraulichen Gesprächen des Kanzleramtsschefs mit einem Image-Coach und der Kanzlerin erfahren wir, wie Ronald Pofalla einen Wahlkampf einfädelt und warum seine Chefin ihn liebevoll Rüpel-Ropo nannte.
Ein schräger Vogel der wirtschaftsnahen Forschung hat eine neue Spezies entdeckt, den Radioactivita oxydae. Eigentlich müsste dieser schnellstens eingefangen werden. Der schräge Vogel! Denn seine Pläne sind zum Wiehern.
„Den frühen Wurm frisst der Vogel ...“ Auf zu einer Entdeckungstour des Tierischen im Sprachalltag! Mit grotesken Fundstücken vom Tier in uns.
Unsere verknöcherten Paragraphenreiter gebrauchen einen Geheimkodex in der Verwaltungssprache. Warum der Amtsschimmel eine Rosskur braucht.
Ist Homo sapiens als überlegendes Lebewesen auch das überlegene Lebewesen? Die Spatzen pfeifen es vom Dach. Verhaltensforscher und Genetiker brüten peinliche Ergebnisse aus. Den affigen Homo sapiens wurmt das. Er muss die Kröte schlucken, dass der schlichte Name Homo animalis besser zu ihm passt.
Theobromin ist ein Jahrhunderte alter Stimmungsaufheller und rezeptfrei. Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker! Denn „Satire ist Humor, der ernstgenommen werden will.“ (Werner Mitsch)

Theo Bromien

Weitere Titel des Autors

Weitere Bücher bei BoD

myBoD-Anmeldung