Zurück zur Übersicht

Platz 1

8
"Ich glaub', mein Wertfach brennt!"
Fünfzehn Monate jenseits der Freiheit
Oechsler, Karlheinz

Paperback
496 Seiten
ISBN 978-3-8370-3350-2
CHF 40,50
inkl. MwSt. zzgl. Versand
  • Beschreibung
  • Autor/in
  • Pressestimmen (0)

"Ich glaub', mein Wertfach brennt!"

"Ochse" ist fast Zwanzig, als ihn der Grundwehrdienst 1973 von seiner Heimatstadt Nürnberg aus bis nach Pinneberg in den hohen Norden der Republik verschlägt.
Drei Monate später ist er um einiges an Erfahrung reicher auf dem Weg zu seiner 2. Station beim Bund, nach Lagerlechfeld.
Hier wird Ochse jedoch auch nicht sehr froh und lässt sich in unmittelbare Heimatnähe, nach Roth versetzen. Parallel dazu muss er auch noch Schwierigkeiten im häuslichen Umfeld aus dem Weg räumen: seine Freundin will nicht so recht zu ihm passen und seine Mutter hat immer wieder Probleme mit ihrem Lover. All das muss Ochse neben dem Dienstalltag in der Kaserne meistern.
Erleben Sie mit, wie er nach 15 Monaten als reifer, junger Mann den Bund hinter sich lässt und zurückkehrt in die Freiheit!

Karlheinz Oechsler

Karlheinz (Charly) Oechsler, 1953 in Nürnberg geboren, gelernter Maschinenschlosser, war seit 1983 als freiberuflicher Journalist für mehrere Fachzeitschriften tätig. Für die Insider der Modellbahnszene, alle Feuerwehrbegeisterten und die Liebhaber von MAN-Lastkraftwagen hat er (teils zusammen mit anderen Autoren) hervorragende und einmalige Fachliteratur geschrieben.
Der Franke mit Leib und Seele legt nun seinen literarischen Nachlass vor, denn kurz vor der geplanten Veröffentlichung seiner Erinnerungen an die Bundeswehrzeit ist Charly Oechsler am 19.08.2008 verstorben. Den Wehrdienst leistenden Lesern wird sein Buch die Monate bei der Bundeswehr verkürzen, aber auch allen anderen wird seine authentische Tour durch die olivgrünen Fettnäpfe der Republik beim Schmökern Vergnügen und Amüsement bereiten.

Weitere Bücher bei BoD

myBoD-Anmeldung