Zurück zur Übersicht

Platz 1

8
Ins Schwarze getroffen!
Verse rund ums Schützenfest
Perl, Peter

Paperback
100 Seiten
ISBN 978-3-8334-5239-0
CHF 12,50
inkl. MwSt. zzgl. Versand
  • Beschreibung
  • Autor/in
  • Pressestimmen (1)

Ins Schwarze getroffen!

Mitten drin sowie am Rande beobachtet hat der Autor in humorvoller sowie zum Teil ironischer Art und Weise Situationen beschrieben und in Versform gebracht, wie sie bei Schützenfesten von Nord bis Süd des Landes auftreten können. Vom "Blasenleiden" über den unterschiedlichen Umgang mit dem „lieben“ Geld, der Jagd nach "Orden- und Ehrenzeichen", dem Leben und Treiben auf dem Festplatz bis hin zu "Königlichen Gedanken" bleibt kaum ein Thema ausgespart und verschont.
Gewürzt werden die Verse mit Hand-Zeichnungen des Celler Karikaturisten Ulrich Frassl , wie sie treffender kaum sein könnten.
Ein Miteinander von Reim und Bild, das den Titel "Ins Schwarze getroffen" verdient.

Peter Perl

Peter Perl wurde 1938 in Borsdorf bei Leipzig geboren. Kurz vor Ende des 2.Weltkrieges "evakuierte" die Familie in die Lüneburger Heide. Dort wuchs er zusammen mit zwei Brüdern in ländlicher Umgebung auf. Nach Abitur und Lehrerstudium – parallel widmete er sich intensiv dem Gesangstudium -war er viele Jahre als Schulleiter tätig.
Peter Perl hat zwei erwachsene Kinder und lebt heute als Pensinär zusammen mit seiner Frau in Huxahl Kreis Celle. In dem kleinen Ort war er lange Vorsitzender des örtlichen Schützenvereins, dessen Ehrenvorsitzender er ist.


http://www.peterperl.de

    • Westdeutsche Zeitung

      Mental gut vorbereitet

      Auf knapp hundert Seiten hat hier der Autor die Erfahrungen aus seinem langjährigen Engagement als Vorsitzender seines Schützenvereins in Verse gefasst. Wie etwa: "Von Bierzu Bier löst sich die Zunge/ und vor uns steht ein and´rer Junge." Von der kleinen "Bier-Philosophie" geht es folgerichtig zum "Blasenleiden", der Umgang mit "dem lieben Geld" spielt ebenso eine Rolle wie die "Hutprobleme" in diversen Schützen-Lebenslagen. Freilich kommen auch die Nachwehen nicht zu kurz. Der Celler Karikaturist Ulrich Frassl hat dazu mit spitzer Feder liebevolle Handzeichnungen gemacht.
      01.08.2010

Weitere Bücher bei BoD

myBoD-Anmeldung