Zurück zur Übersicht

Platz 1

8
Johannes (Jean) von Birnbaum 05.2014 Vom Sohn eines Queichheimer Tagelöhners zum Appellationspräsidenten in Zweibrücken
Johannes von Birnbaum
Flätgen, Rainer

Paperback
228 Seiten
ISBN 978-3-7386-3991-9
CHF 13,50
inkl. MwSt. zzgl. Versand
  • Beschreibung
  • Autor/in
  • Pressestimmen (0)

Johannes (Jean) von Birnbaum 05.2014 Vom Sohn eines Queichheimer Tagelöhners zum Appellationspräsidenten in Zweibrücken

Ein Leben in den Wirren der französischen Revolution – mit all seinen Höhen und Tiefen, vor allem unter Napoleon Bonaparte, so muss man sich das Dasein Johannes von Birnbaum's vorstellen. Von niederem Stand am 6. Januar 1763 als Johann Bierenbaum geboren, schaffte er, getrieben durch seinen unendlichen Lerneifer, den Aufstieg zum höchsten Richter Bayerns unter König Maximilian I. Joseph und, nach dessen Tod, seinem Sohn Ludwig I. Im Jahre 1817 erhielt er von Graf Montgelas im Auftrag des Königs die Verleihung des persönlichen Adelstitels in Verbindung mit dem Namenszusatz „von“. Er starb noch während seiner Amtszeit am 20. Mai 1832 in Zweibrücken.

Rainer Flätgen

Rainer Flätgen, geboren 16.07.1959, begeisterter Sammler und historisch interessierter Zeitgenosse pfälzischer Geschichte.

Weitere Bücher bei BoD

myBoD-Anmeldung