Zurück zur Übersicht

Platz 1

8
Lass ein das Du, das Ich mach weit, es sucht das Wir die Menschlichkeit
Gedichte und andere Verlautbarungen
Grosse, Ralph Melas

Paperback
276 Seiten
ISBN 978-3-7494-4705-3
CHF 32,90
inkl. MwSt. zzgl. Versand
  • Beschreibung
  • Autor/in
  • Pressestimmen (0)

Lass ein das Du, das Ich mach weit, es sucht das Wir die Menschlichkeit

Lyrische und mantrische Bemühungen um eine zeitgenössische Geisteshaltung, die den sogenannten "handfesten gesunden Menschenverstand" zu vereinen suchen mit einer spirituell vertieften Durchdringung des Lebens und der Entwicklung der Individualität.

Ralph Melas Grosse

Ralph Melas Grosse, geboren 2. Juli 1945, ist ein deutscher Lyriker, Sozialtherapeut, Esoteriker und Anthroposoph und lebt in Berlin und Kleinmachnow.
Kurz nach seiner Waldorfschulzeit absolvierte Ralph Melas Grosse eine Ausbildung zum Verlagskaufmann.. Nach einer "wilden 20.ger-Jahre-Zeit", einem anschliessenden Studium der Sozialpädagogik, wurde er auf dem Felde der Suchtkrankentherapie tätig.
Er ist Gründer des Hiram-Hauses in Berlin, einer sozialtherapeutischen Einrichtung für Alkoholkranke und medikamentenabhängige Menschen, in dem er heute noch tätig ist. Zugleich war er Mitbegründer und Mitarbeiter weiterer sozialtherapeutischer Einrichtungen in ganz Deutschland.
Ein Bereich seiner esoterischen Forschung ist die Wesenheit des Kaspar Hauser. Im Rahmen seiner lebensentscheidenden Wende erfuhr er eine Begegnung mit Christian Rosenkreutz.
Ralph Melas Grosse ist seit frühester Jugend Lyriker und hält gegenwärtig regelmässig Vorträge zu anthroposophischen Themen, sowie literarische Lesungen. insbesondere in Berlin (im Hiram-Haus), aber auch überregional. Ebenfalls hält er hauptsächlich Vorträge an Waldorfschulen, insbesondere zu den Themen Sucht- und Suchtprävention.

Weitere Titel des Autors

Weitere Bücher bei BoD

myBoD-Anmeldung