Zurück zur Übersicht

Platz 1

8
Simon Magus, Hüter des Feuers
Das Evangelium Johannes des Täufers
Steinke, Oliver

Paperback
448 Seiten
ISBN 978-3-7431-3694-6
CHF 20,50
inkl. MwSt. zzgl. Versand
  • Beschreibung
  • Autor/in
  • Pressestimmen (1)

Simon Magus, Hüter des Feuers

Simon Magus, Hüter des Feuers
Das Evangelium Johannes des Täufers
Als nach dem Tode König Herodes Unruhen ausbrechen, muss der junge Samariter Simon nach Ägypten fliehen.
In der Metropole Alexandria wird er in die Mysterien des Serapis eingeweiht und geht bei dem Magier Akheperka in die Lehre.
Im Vorort Mariout begegnen ihm auch andere jüdische Flüchtlinge, darunter die ungleichen Zwillinge Jeschua und Judas.
Sie alle kehren nach Israel zurück, um sich dem Propheten Yahya anzuschliessen, den die Griechen Johannes nennen und der eine Bewegung der Wiedergeburt durch Taufe begründet.
Unter seinen Jüngern befinden sich auch Frauen wie Maria Magdalena und Simons Gefährtin Helena.
Als sich der Täufer gegen Herodes Antipas wendet, spitzt sich die Lage zu. Nachdem in Jerusalem zu Pessach der Tempelkult angegriffen und sein Gefährte Jeschua gekreuzigt wird, muss Simon erneut fliehen und zudem in Rom einen Kampf gegen Petrus bestehen.
Jahre später stellt der römische Imperator Claudius eine gewaltige Streitmacht auf, um Britannien zu erobern. Simon versucht, den freien Stämmen und ihrem Anführer Caradog zu helfen und verbündet sich dazu mit ihren Druiden.
Die Römer aber haben Simon Magus nicht vergessen...

Oliver Steinke

Oliver Steinke arbeitet als freier Journalist unter anderem für eine süddeutsche Tageszeitung. Zuvor Lehramtsstudium, Geschichte und Englisch in Flensburg. Er hat ein halbes Dutzend Berufe ausgeübt, so war er Tankwart, baute Theaterbühnen auf und ab, war Hafen- und Strassenarbeiter, vor allem aber auch in der Sozialarbeit und in der Pflege tätig. Von Jugend an politisch aktiv in basisdemokratischen Bewegungen, entwickelte er enge Beziehungen zu Irland und seinen leidenschaftlichen Menschen, was sich auch in zweien seiner Romane widerspiegelt. Die Maxime, alles scheinbar Selbstverständliche zu hinterfragen, bezieht er natürlich auch auf Religionen und Ideologien. So verfolgt er manchmal staunend, viel öfter aber erschüttert die enge Verbindung von Politik, Macht und Religion durch die Jahrhunderte.

    • Heil & Kraut

      Evangelium Johannes des Täufers

      (...) Die Idee zu dieser Geschichte ist nicht völlig neu und wird auch von einigen heftig angefeindeten Theologen vertreten, aber Steinke erzählt sie so spannend, als wäre man dabei. Und da auch eine Menge Römer und sogar Druiden in diesem Roman vorkommen, heisst meine Empfehlung: auf jeden Fall lesen. Man muss ja nicht alles für historisch halten.
      01.12.2017

Weitere Bücher bei BoD

myBoD-Anmeldung