Zurück zur Übersicht

Platz 1

8
Spiel des Lebens
Dein Weg zur Erleuchtung
Ströver, Wilfried

Paperback
160 Seiten
ISBN 978-3-7448-3602-9
CHF 28,90
inkl. MwSt. zzgl. Versand
  • Beschreibung
  • Autor/in
  • Pressestimmen (0)

Spiel des Lebens

Erleuchtung. Ein Wort voller Mystik und Verheissung.
Erleuchtung. Ein überwältigendes Erlebnis, ein Glücksmoment, eine Vereinigung mit der Welt. Die Welt für immer anders wahrnehmen.
Erleuchtung. Das Versprechen, dass am Ende eines oft langen Weges doch noch alles gut wird; oder eben auch nicht. Bei weitem nicht jedem, der nach Erleuchtung strebt, wird sie auch zuteil.
Für Wilfried Ströver war die Erleuchtung ein völlig unerwartetes Geschenk. Nachdem der erste Glücksrausch verflogen war konnte er die neue Weltsicht und sein Leben ineinander überführen. In ihm entstand der Wunsch, dieses Geschenk mit allen zu teilen, die sich bisher vergeblich danach sehnten.
Es sollte dann noch 15 Jahre dauern, bis er einen Weg gefunden hatte, auf dem Erleuchtung schrittweise zu erlangen ist.
Anders als bei allen anderen Verfahren gibt es hier im Ergebnis kein Alles oder Nichts. Jeder Schritt führt zu einem besseren, angenehmeren Leben, bis schliesslich die Erleuchtung erlangt wird. Nicht einmal ein Lehrer aus Fleisch und Blut ist nötig. Nur der Schüler und dieses Buch.

Wilfried Ströver

Wilfried Ströver wurde 1946 in Bremen geboren. Er interessierte sich schon früh für den Fernen Osten. Zen, Buddhismus, Yoga und Qigong faszinierten ihn. Gleichzeitig stellte sich ihm die Frage, was er damit machen sollte.
Die Antwort musste noch vierzig Jahre warten. In dieser Zeit studierte er viele Methoden, die entweder psychologisch basiert waren oder ihre Wurzeln in der Welt der Wirtschaft hatten.
Gegen Ende seiner Laufbahn als Handelslehrer war er Teilnehmer einer Coaching Gruppe, die von Frau Dr. Hamido geleitet wurde. Am Ende verhalf ihm Dr. Hamido völlig unerwartet zu einem Erleuchtungserlebnis.
So schön, überwältigend und sein Weltverständnis verändernd dies Erlebnis auch war, blieb er geerdet. Schon bald stellte sich ihm die Frage, ob Erleuchtung nicht auch planbar, im Selbststudium gewissermassen, zu erlangen wäre. Die Antwort auf diese Frage liess 15 Jahre auf sich warten.
Gegen Ende seiner beruflichen Laufbahn liess er sich von Prof. Wang und seinen chinesischen Freunden, Prof. Peng, Prof. Song und Dr. Liu zum geprüften Qigong-Lehrer ausbilden. Daran schloss sich ein zweijähriges Post-Graduate-Studium an.
Er entwickelte sowohl das Neurogong als auch das Quantenqigong. Beide Entwicklungen verbanden traditionelles Qigong mit modernster Naturwissenschaft.
Als Qigonglehrer fiel ihm auf, dass seine Schüler in zunehmenden Masse Ansichten äusserten und Verhaltensweisen annahmen, wie sie auch bei erleuchteten Menschen zu finden sind.
Ganz unbeabsichtigt hatte er so den Beginn eines Pfades gefunden, der zur Erleuchtung führt.

Weitere Bücher bei BoD

myBoD-Anmeldung