Zurück zur Übersicht

Platz 1

8
Spitzbubenaffären
Ein Advents Kurzkrimi aus dem Oberbaselbiet
Weber, Ralf

Paperback
120 Seiten
ISBN 978-3-7460-1793-8
CHF 14,90
inkl. MwSt. zzgl. Versand
  • Beschreibung
  • Autor/in
  • Pressestimmen (0)

Spitzbubenaffären

Gelterkinden in der Adventszeit. Im Schuhgeschäft Allmend bereitet man sich auf den traditionellen Winter-Gwärb-Sunntig vor. Vorfreude funkelt in den Augen von Paula und der Lehrtochter, die daran sind, den Laden hübsch zu dekorieren. Die Stimmung wendet sich rasant, als Paula nach der Mittagspause einen unbekannten Toten im Laden findet, erdrosselt mit einem Schnürsenkel. Der Verdacht fällt auf die Lehrtochter, weil diese die Mittagspause alleine im Laden verbracht hatte und weinend neben der Leiche sitzt. Um den wichtigsten Verkaufssonntag im Jahr nicht zu gefährden, beschliessen die beiden, die Leiche verschwinden zu lassen. Dabei geraten sie in ein haarsträubendes Abenteuer.

Ralf Weber

Ralf Weber wurde 1969 im Kanton Baselland geboren. Nach seiner Schulzeit und einer technischen Ausbildung verbrachte er mehrere Monate in den USA und absolvierte anschliessend diverse Weiterbildungen im technischen Bereich sowie in mehreren Fremdsprachen. Heute ist Ralf Weber Geschäftsleitungs- und Verwaltungsratsmitglied einer technischen Firma. Seine Freizeit verbringt Ralf Weber gerne mit seiner Familie, mit Sport, Lesen und Schreiben, mit Fremdsprachen und der Aviatik. Das Schreiben von Romanen und Gedichten fasziniert ihn seit seiner Jugend. In der Natur, speziell in den Bergen beim Wintersport, lässt er sich gerne von neuen Ideen inspirieren. Ralf Weber lebt in der Nordwestschweiz.
Bisher erschienen im Gmeiner-Verlag: Engelsfall (2016), Gipfelblut (2017)

Weitere Bücher bei BoD

myBoD-Anmeldung