Zurück zur Übersicht

Platz 1

8
Symmetrien
Der primen Restklassen modulo 60 Katalog
Niemöller [on:], Oliver

Hardcover
60 Seiten
ISBN 978-3-7448-3700-2
CHF 40,90
inkl. MwSt. zzgl. Versand
  • Beschreibung
  • Autor/in
  • Pressestimmen (0)

Symmetrien

Symmetrien der primen Restklassen modulo 60, 60 Seiten, 42 Abb., mit einem Vorwort von Wolfgang Volk, ist der Katalog zur gleichnamigen Installation von Oliver Niemöller [on:] mit 18 Grafiken, erstmalig gezeigt im Wissenschaftszentrum Bonn 07/08 2017. Die achsen- und punktsymmetrischen schwarzweiss Grafiken basieren auf einem zahlentheoretischen Hintergrund, der im Text allgemeinverständlich erläutert wird. Die Folie kann unter http://on.bernstein-music.com/video/symmetrien/ heruntergeladen werden.

Oliver Niemöller [on:]

Oliver Niemöller * 1961 in Köln, Digitalkünstler
In seiner Laufbahn als Komponist erhielt Oliver Niemöller mehrere Preise für Orchesterwerke, war Stipendiat der Stiftung Kunst und Kultur des Landes NRW, mehrfach Gast des russischen Komponistenverbandes, vom Land NRW nominiert für Villa Massimo und selbst Juror verschiedener Wettbewerbe. 2000 wurde er Ehrenbürger von San José de la Esquina, Argentinien. 2013 und 2014 war er Gastdozent am CIAM. 2015 war er Kurator und Organisator des interdisziplinären Kunstfestivals STROM IV.
Mitte der 80er Jahre begann er mit Computern zu arbeiten. Zunächst um Partituren und Orchestermaterial seiner Kompositionen zu drucken, zunehmend auch zur Musikproduktion im eigenen Tonstudio und seiner privaten Zahlentheorieforschung. Mittlerweile ist der Computer zum Werkzeug seiner Kunst geworden.
2011 stiess er bei der Suche zur Generierung von Surround-Video auf 3D-Fraktale, deren Berechnungsgrundlagen erst 2007 gefunden wurden.
Nun wurde seine zweite Begabung, die er seit seinem Abitur als Hobby betrieben hat, die Mathematik/Zahlentheorie noch wichtiger als zuvor bei der Komposition. Schnell wurde die Erweiterung des künstlerischen Ausdrucks mit 3D-Fraktalen zum dominierenden Bereich seiner künstlerischen Tätigkeit. Jetzt war der Raum für Kunstwerke mit mathematischem Hintergrund generell geöffnet. 2017 gewann er mit der interaktiven Installation 'klingende 2D-Symmetrien & 3D-Strukturen' den Wettbewerb 'Math Creations' der TU, HU Berlin in Zusammenarbeit mit Imaginary.
Seine visuellen Arbeiten veröffentlicht Oliver Niemöller unter seinen Initialen [on:].

Weitere Bücher bei BoD

myBoD-Anmeldung