Zurück zur Übersicht

Platz 1

8
Tod eines guten Deutschen
Fleiss, Irene

Paperback
296 Seiten
ISBN 978-3-8311-4708-3
CHF 25,90
inkl. MwSt. zzgl. Versand
  • Beschreibung
  • Autor/in
  • Pressestimmen (0)

Tod eines guten Deutschen

Social Fiction mit Krimihandlung über eine Welt, die ganz normal ist - nur dass sie nationalsozialistisch ist. Eine Frau und ein Mann gefangen in einer Welt, aus der es keinen Ausweg gibt. Sympathische Hauptpersonen und farbige Nebenfiguren in einer detailgetreuen Welt, das ganze als spannender Krimi mit einem Fall, der so nur einer solchen Gesellschaft vorkommen kann. Fiktion und Gesellschaftskritik in einem.

Irene Fleiss

Geb. 1958, Universitätsbedienstete.

Matriarchatsforschung und Beschäftigung mit weiblicher Vergangenheit/Geschichte der Frauen.

Erwachsenenbildung (Kurse und Vorträge an Wiener Volkshochschulen)

Veröffentlichungen: 1983 Fantasy-Roman „Die Leibwächterin und der Magier“, mehrere Erzählungen in Anthologien, Zeitschriften und im Internet, 2002 Erzählband „Grenzenlos. Kurzgeschichten aus dem Patriarchat“, 2002 Roman „Der erpresste Mann“, 2003 Social Fiction „Tod eines guten Deutschen“. 2005 Erzählband "Erinnerte Geschichten".

In Vorbereitung: „Als alle Menschen Schwestern waren. Frauen und ihr Leben in matriarchalen Gesellschaften gestern und heute“.

Texte auf www.wolfsmutter.com (Artikel, Frauenportraits, Rezensionen), www.matriarchat.net, www.frauensprache.com, www.hannelore.org

Sonstige Interessen: Geschichte (bes. Mittelalter, Nationalsozialismus, Geschichtslügen), Gesellschaftskritik, Spiritualität, Psychologie, Filme, Krimis, Fantasy, Katzen.

Weitere Titel des Autors

Weitere Bücher bei BoD

myBoD-Anmeldung