Zurück zur Übersicht

Platz 1

8
Tödlicher Dezember
Gold, G.

Hardcover
424 Seiten
ISBN 978-3-7494-3159-5
CHF 34,50
inkl. MwSt. zzgl. Versand
  • Beschreibung
  • Autor/in
  • Pressestimmen (0)

Tödlicher Dezember

Sie will niemandem gehören. Sich nicht erpressen lassen. Niemandes Spielzeug sein.
Dem Mann, der in ihr Haus eindringt, ist das egal. Bis sie zum Messer greift.

Psychopatinnen reizt man nicht...

Ein Spanner, der plötzlich mehr will, als bloss zusehen. Ein Vergewaltiger, der gelernt hat, keine Spuren zu hinterlassen. Ein Vater, der Gift für seine Familie ist. Sie bringen Tod und Verderben über die Frauen in ihrem Umfeld. Bis sich eine gegen die Opferrolle wehrt - mit fatalen Folgen: Sara Manzini gerät ins Visier des frischgebackenen Mordermittlers Jan Marnaud, der sich in ihren Fall verbeisst und die Schlinge um ihren Hals immer fester zieht. Bis plötzlich sein eigener verhasster Vater als Leiche in Manzinis Keller auftaucht und er sich schlagartig in einem Albtraum wiederfindet, der seinen Anfang tief in der Vergangenheit nahm.

Wichtige Hinweise

Nicht mit herkömmlichen Moralvorstellungen kompatibel! (Niemand soll hinterher behaupten, er wäre nicht gewarnt worden) Enthält explizite Sexszenen inklusive BDSM-Elementen!Kriminalermittler können korrumpierbar sein! (Sogar die Guten) Ende-Gut-Alles-Gut liegt im Auge des Betrachters! (Wenn das Richtige sich falsch anfühlt und das Falsche deshalb nicht richtiger wird)

Lesermeinungen:

Sara Manzini ist schamlos unmoralisch, provokant und brandgefährlich - Psychopathinnen reizt man eben nicht!

Pikant, anstössig und erfrischend moralbefreit!

Spannend, atmosphärisch dicht mit überraschenden Wendungen!

G. Gold

G. Gold, geboren 1974, studierte in Wien Rechtswissenschaften und arbeitete viele Jahre als Juristin. Die ersten Skizzen für die späteren Romane entstanden während spannender Verhandlungen in den Gerichtssälen. Hier entsprang auch die Leidenschaft für all jenes, das im Verborgenen liegt. Die Faszination des Abgrundes, der sich auftut, wenn man in eine Seele blickt. Das spiegelt sich auch in der Art zu schreiben wider. Die Begeisterung für die Feinheiten zwischenmenschlicher Beziehungen in all ihren Facetten führt dazu, dass man die Geschichten nicht mehr aus dem Kopf bekommt.
Zentrum der Handlung ist die schillernde Metropole Wien, die als Kulisse für Sex and Crime von jeher viel zu bieten hat. Vom Opernball bis zur Prater Rotlicht Szene gibt es Hintergründe und Schauplätze in Hülle und Fülle. Golds Faible für Gegensätzlichkeit und Vielfalt schlägt auch bei den Figuren durch. Die Grenzen zwischen Gut und Böse verschwimmen mitunter. Die Leser werden dabei so hautnah ins Geschehen mit eingebunden werden, dass Gänsehautfeeling aufkommt ...

Weitere Titel des Autors

Weitere Bücher bei BoD

myBoD-Anmeldung