Zurück zur Übersicht

Platz 1

8
Trilogie Zeiträume
Süess-Kolbl, Peter
Paperback
184 Seiten
ISBN 978-3-9522762-1-1
Verlag: Bulldog-Verlag
CHF 20,50
inkl. MwSt. zzgl. Versand
  • Beschreibung
  • Autor/in
  • Pressestimmen (0)

Trilogie Zeiträume

Trilogie Zeiträume beschreibt Jahrhunderte lange Zwiste, kriegerische Konfrontationen, Versäumnisse politischer Eliten sich auf Ansprüche und Bedürfnisse der jeweiligen Bevölkerung zu beschränken - Ideologien, die zu blutigen Zerwürfnissen führen, nicht nur politische, selbst Glaubensunterschiede halten her, sie als Mittel zu Machtausübung einzusetzen. Nicht nur waren es nationale Eigenheiten und Unterschiede die zur Bürde der Trennung, auch waren es ideologische Grundsätze, die zu Beschwörungen auswuchsen, Minderheiten zu diskriminieren, sie gar der Vernichtung zuzuführen - diese Trilogie umfasst Zeiträume, die selbst Unverbesserliche aufklären - Zeiträume, die prägsam auf unsere Gegenwart reflektieren...

Peter Süess-Kolbl

Peter Süess-Kolbl, Jahrgang 1956, stammt aus einer kleinbürgerlichen schweizerischen Familie, deren Herkunft in den zentraldeutschen Raum hineinreicht, nach Kassel, woher sich zu Beginn des 19. Jahrhunderts die ersten Familienmitglieder in die Schweiz aufmachten. Welche Gründe zu dieser Heimatflucht führten, sind zum heutigen Zeitpunkt nicht mehr nachvollziehbar.

Peter Süess-Kolbl, verschrieb sich schon während seiner Schulzeit deutscher Geschichte. Sein Vater schilderte ihm damals, er, einige Monate vor Hitlers Machtergreifung am 30. Januar 1933 geboren, wie er als Halbwüchsiger, bei seiner Tante im bündnerischen Albula-Tal, in einem finsteren Dachzimmer hockte und einer Stimme lauschte. Die Stimme war meist die gleiche, die Sendung und damit die Nachricht die er empfing, immer von selbem gleichförmigen Inhalt: Das Oberkommando der Wehrmacht gibt bekannt.......
Und, obwohl offiziell verboten und von einer weiten Öffentlichkeit verpönt, hörte er diese Sendung immer und immer wieder - obwohl er nicht viel davon verstand, mit der Zeit aber dem Bewusstsein erlag, Zeuge eines grauenhaften Vorgangs zu werden.......
Vater erzählte mir also davon - mir, wie er damals, als Halbwüchsiger, der dafür noch kein Verständnis für die Vorgänge dieser unrühmlichen Geschichte aufbringen konnte. Mit der Zeit aber wuchs die Neugierde und wich einem unbändigen Interesse. Jede Information, und schien sie noch so oberflächlich und nebensächlich, wurde zum unabwendbaren Zeugnis einer eigenen Geschichtsvorstellung. Was mit den Schilderungen des Vaters begann, endete, vorläufig, in vier Manuskripten, die unabhängig voneinander, immer wieder das Thema deutsche Geschichte aufgreifen - die Gräuel des NS-Terrors, den Antisemitismus und die Shoah.
Jahre lagen zwischen der ersten jungfräulichen Berührung mit diesem schier endlosen Thema und der ersten zaghaften Satzbildung zum Zeitzeugnis, das ich bereit war niederzuschreiben. Archive und Biografien wurden Opfer meiner nicht nachzulassenden Begierde, lückenlose wie schleierhafte Dokumente unterwarfen sich meinem Augenschein; manchmal von Zweifeln geprägt, Zweifel an der Tatsache und Wahrheit, der Echtheit und Authentizität der Aussagen. Und es gab und gibt die Kritik - die wie ich meine, hätte damals schon stattfinden sollten; als Widerstand gegen ein Gräuel-Regime - heute darum, weil der offenbar wieder aufflammende Antisemitismus zum Anlass unschöner Debatten zu werden scheint. Aber auch dieser Disput und damit die Kontroverse sollte nicht ohne kritische Nebentöne stattfinden - er soll aber vor allem eines bleiben: Fair in der Sache und unpersönlich.......
Peter Süess-Kolbl lebt im schweizerischen Kanton Aargau, zusammen mit seiner Ehefrau und einer erwachsenen Tochter.

Weitere Titel des Autors

Weitere Bücher bei BoD

myBoD-ANMELDUNG