Zurück zur Übersicht

Platz 1

8
Vision einer neuen Erde
Lillyland-Gemeinschaft Ein Lebensmodell selbstbestimmter Menschen
Plehn, Anke

Paperback
512 Seiten
ISBN 978-3-7481-3189-2
CHF 35,50
inkl. MwSt. zzgl. Versand
  • Beschreibung
  • Autor/in
  • Pressestimmen (0)

Vision einer neuen Erde

Die beruflich wie privat gescheiterte Architektin Anne liest über das Leben zwei sich entgegengesetzt entwickelnder Zivilisationen. Beide streben nach Liebe, Frieden und Glück. Die eine erschafft sich ihr Paradies, die andere erlebt die totale Katastrophe. Als zwei Tamjaner auf Lillyland landen, prallen ihre Lebensvorstellungen voll aufeinander. Fasziniert erleben die Tamjaner den Alltag der auf der Erde lebenden, hochintelligenten Gemeinschaft der Lillianer: wie sie Häuser bauen, ihre Kinder beim Aufwachsen und Lernen begleiten, wie sie sich ernähren, fortbewegen, Transporte bewältigen, forschen, mit Vergangenem umgehen, Gegenwärtiges imaginieren, wie sie miteinander feiern, sich lieben, schützen und unvorstellbar kreativ Neues erschaffen.
Anne ist begeistert von der allverbundenen selbstbewussten Haltung der Lillianer und ihrer gelebten Wahrhaftigkeit. In ihr vollzieht sich beim Lesen ein Wandel. Ihre Beziehung zu sich selbst, zu ihrer inneren Natur wie zu ihrem Umfeld, ändert sich. Doch wie soll sie an ein friedvolles paradiesisches Leben auf Erden glauben können, erlebt sie doch gerade das chaotische, selbstzerstörerische Verhalten der Menschen?
Die voller Wissen steckende Zukunftsvision von Anke Plehn, Architektin, Baubiologin, Mediatorin, Kommunikations- und Bewusstheitstrainerin ist Inspiration und wegweisender Begleiter für jeden, ob Realist oder Esoteriker.

Anke Plehn

Am Stadtrand von Dresden aufgewachsen, bleibt in Anke Plehn die Natur stets präsent. Obwohl sie sich ihrer tiefen Naturverbundenheit in jungen Jahren kaum bewusst war, hinterfragt sie noch immer alles aus der inneren Gewissheit heraus, Teil der Natur zu sein. Als sie erkennt, dass weder im Sozialismus, noch in der folgenden Gesellschaftsordnung die Bedürfnisse des einzelnen Menschen beim Bauen im Mittelpunkt stehen, beginnt sie sich neu zu orientieren. Sie will wissen, warum Menschen sich selbst und die Natur so gründlich schädigen. Sie will wissen, für wen sie Räume, Häuser, Städte und ganze Landschaften entwirft. Das Wesentliche hinter der menschlichen Erscheinung ist ihr wichtig: die Beziehungen, die jeder mit seinem Umfeld und anderen Personen eingeht. So sind ihr zusätzliches Baubiologiestudium und die Ausbildung zur Mediatorin nur ein logischer Schritt auf ihrem Weg.
Antworten auf ihre Fragen fand sie u. a. bei ihrem Baubiologie-Studium, in Seminaren und Workshops zu Lehmbau, Permakultur und der gewaltfreien Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg. Ihre breitgefächerten fachübergreifenden Erkenntnisse und jahrzehntelange Erfahrungen fliessen ein in ihre Sachbuch-Romane. Sie schreibt intuitiv, kreativ, liebevoll und ohne Tabus, aus einer ungewöhnlich tiefen Naturverbundenheit heraus.
Tätig ist sie als Expertin für die Entwicklung von Bauvorhaben, vorrangig im ländlichen Raum, die sie sowohl medial als auch fachlich begleitet. Ihr Wissen gibt sie als Referentin weiter, versteht es als Rednerin Menschen von ihrem Menschenbild und ihrer Vision zu begeistern und hilft als Coach anderen zu erkennen, was ihnen das Leben so erschwert, und als Mediatorin Konflikte zu klären.
Mit ihrer Hilfe gelingt es, sich das eigene Leben erfolgreicher, freudiger, stressfreier und konfliktärmer, aber auch für Körper, Geist und Seele gesünder zu gestalten.

Weitere Bücher bei BoD

myBoD-Anmeldung