Zurück zur Übersicht

Platz 1

8
Von Dada bis Gaga
Lyrik von heute
Wackelbart, Fuhlo

Paperback
112 Seiten
ISBN 978-3-9524673-0-5
Verlag: Lachdichgesund
CHF 14,90
inkl. MwSt. zzgl. Versand
  • Beschreibung
  • Autor/in
  • Pressestimmen (0)

Von Dada bis Gaga

Lyrische Texte zwischen Kakophonie und Euphonie. Gedichte zum Schmunzeln, Träumen, Lachen und Davonlaufen. Sinnlos, spitzfindig und erweckend - Frischluft für die Hirnwindungen.
Daniel Fox: Nicht nur seine Biografie fasziniert. Inspiriert vom Dadaismus hat Wackelbart ein ungewöhnliches Werk für die heutige Zeit geschaffen und zelebriert die Zweckfreiheit mit verspielter Kreativität.

Christian Hablützel (Hrsg.)

Christian Hablützel ist Lachtrainer und Humorcoach. Er leitet Seminare im In- und Ausland zum Thema Humor, Lachyoga sowie Heitere Stressbewältigung und führt eine Gesundheitspraxis für Hypnose und Atemtherapie in Zürich.
Ausserdem ist der Initiator und Organisator von Lachparade und Swiss Humor Award Gründungsmitglied des Vereins Geroclown sowie Mitglied bei Humorcare Schweiz und im Europäischen Verband für Lachyoga und Humortraining. Neben seiner Tätigkeit als Coach und als Dozent an Ausbildungsinstituten organisiert der Familienvater Lachevents mit Tanzabenden und ist künstlerisch tätig: Er malt dreidimensionale Bilder, kreiert Objekte, schreibt Geschichten, Schmunzelpopsongs als Fredy Chnorz und Gedichte als Fuhlo Wackelbart.
Sein bereits erschienenes Praxishandbuch für Lachyoga richtet sich an Fachpersonen und präsentiert bisher isolierte Lachyogaübungen als Geschichten, die zum Lachen einladen und das Lacherlebnis durch mehr Leichtigkeit vertiefen. Lachyoga verbindet auf heitere Art Atemarbeit mit Körperbewegungsübungen: ein Rundumgesundheitspaket, das Wohlbefinden und Persönlichkeit stärkt sowie Stress abbaut. Mit Huplö lala düsel Fnurz greift er diesen Ansatz auf und entwickelt ihn deutlich weiter.

wwww.lachdichgesund.com
ww.ch-praxis.ch
www.ch-kunst.ch
www.lachparade.ch

Fuhlo Wackelbart

Geboren 1960 in Ostdeutschland in eine Bäckersfamilie. In der Jugend feindete er sich mit der FDJ an, wurde vom Staat bespitzelt und mehrmals wegen rebellischen Verhaltens in Gewahrsam genommen. Mit seinem selbst gegründeten Club (die Katze) grub er sich 1978 einen Tunnel unter der Mauer hindurch. Bei der Aktion konnte er mit 6 Freunden in den Westen fliehen. Zwei seiner Freunde wurden bei der Flucht erschossen. Nach seinem Studium der Fluschosophie und Trullatorik verliess er Köln und bereiste den Erdball, bevor er seinen Wohnsitz in Barcelona fand. Er erwarb den Doktortitel in Insultantrischer Trullatorik, gründete in Lifretey im Inselstaat Gibbrisha das Institut für Suflysprech, erfand die Technik der Kluwuzaflik und lebt heute von den Tantiemen. Nach seinem Burnout war er von 1990 an als Animator bei einer spanischen Hotelkette tätig, arbeitete als Gefängniswärter und war 5 Jahre lang der Manager der legendären Punkband(The Yellow Pigstinkers) und weltweiter Deo-Lieferant. 2010 überlebte er wie ein Wunder ein Schiffsunglück in der Antarktis. Durch seine Nahtoderfahrung erwachte Wackelbarts Kreativität, die er als Kunstmaler und dadaistischer Poet der Neuzeit innig auslebt. Er ist Vater von mindestens 17 Kindern, die auf 3 verschiedenen Kontinenten beheimatet sind. Mit seiner Lebensgefährtin Susi lebt er in einem Wohnwagen in den Schweizer Alpen und in Montenegro.
Sein Wunsch ist es heute, aufgrund seiner eigenen traumatischen Erlebnisse, mit seinen Texten Ignoranz, Stress und Humorlosigkeit bei den Menschen zu durchbrechen und ihnen etwas Verrücktheit, Lachen und Offenheit zu schenken.

Weitere Titel des Autors

Weitere Bücher bei BoD

myBoD-Anmeldung