Zurück zur Übersicht

Platz 1

8
Von Ewigkeit zu Ewigkeit tot im Eis
Stengel, Hans (Hrsg.)

Paperback
300 Seiten
ISBN 978-3-8423-3910-1
CHF 27,50
inkl. MwSt. zzgl. Versand
  • Beschreibung
  • Autor/in
  • Pressestimmen (0)

Von Ewigkeit zu Ewigkeit tot im Eis

Stengels Romanerstling "Von Ewigkeit zu Ewigkeit tot im Eis" ist ein brandheisser, eiskalt erzählter "Vom-Sofa-Herunter-Reisser".

Was der Titel verspricht, bleibt die Geschichte nicht schuldig. Panisches Entsetzen und das Blut gefrieren lassende Spannung, treiben Angstschweissperlen aufs Antlitz. Tiefgefrorene Leichen bringen den Blutdruck zum Explodieren und lassen Herzen atemlos stillstehen.

Der 62-jährige, potenzielle "Jung-Top-Bestseller-Autor" Hans Stengel, breitet mit seinem Roman "Von Ewigkeit zu Ewigkeit tot im Eis" ein nervenaufreibendes, faszinierendes Leseerlebnis der Spitzenklasse vor dem Leser aus. Dieser wird, fröstelnd bei der Lektüre der eiskalt eskalierenden, spannungsexplosiven Geschichte von unglaublicher Handlungsdichte, in eine permanente Angstschockstarre getrieben.

Der Held der Geschichte, Hans Engel, kämpft mit wenigen Getreuen den Kampf der Musketiere. Es geht immer, bei aller nervzerrüttenden Spannung der Handlung, um Gerechtigkeit, menschenwürdige Führung und Motivation von Arbeitnehmern.

Engel und die Mehrheit seiner ihm Untergebenen lassen nicht zu, dass die moslemische Minderheit im Betrieb vernichtet wird. Im gemeinsamen Kampf gegen rechte Fanatiker, siegt die Menschlichkeit. Jeder Mensch ist einzigartig, aber nur das gemeinsame "wir", ist das Team.

Endlich gibt es einen packenden Roman, der sich für die moderne Berufswelt, mit all ihren Widrigkeiten, aber auch für den täglichen, unverzagten Kampf um das positive, menschliche Miteinander am Arbeitsplatz, verdient macht.

Hans Stengel (Hrsg.)

Als Nachkriegsspross und Einzelkind Banater-Schwaben, leistete Stengel, nach der Oberschule, seinen Dienst als "Bürger in Uniform" ab. Nach Ausbildung zum Speditionskaufmann und Anstellung in einem amerikanischen Unternehmen als Industriekaufmann, arbeitete der Autor, nach einjähriger Selbständigkeit als Versicherungskaufmann, für annähernd ein viertel Jahrhundert lang als stellvertretender Betriebsleiter, des damals grössten Tiefkühllagerhauses Europas. Die letzten dreizehn Berufsjahre verbrachte er als Angestellter im öffentlichen Dienst, davon fünf Jahre als Arbeitsplatzanbahner im Sozialamt. Vor Beginn der Altersteilzeit war Stengel als Fallmanager im JobCenter seiner Geburtsstadt eingesetzt.

Weitere Titel des Autors

Weitere Bücher bei BoD

myBoD-Anmeldung