Zurück zur Übersicht

Platz 1

8
Zaungast und der Kosmokrator
Fletcher, Werner

Paperback
192 Seiten
ISBN 978-3-8311-1621-8
CHF 22,80
inkl. MwSt. zzgl. Versand
  • Beschreibung
  • Autor/in
  • Pressestimmen (0)

Zaungast und der Kosmokrator

"Zaungast und der Kosmokrator" ist eine bizarr-phantastische Erzählung voll von haarsträubenden, abstrusen Geschehnissen, voller Bosheiten und Scheusslichkeiten, die aber durch eine seltsame Form vergeistigten Humors erträglich, goutierbar wird. Ein Konglomerat aus Edgar Allan Poe, Ionescos absurdem Theater, Nietzsches Philosophie und Helge Schneider, verpackt in einen sich völlig konfus gestaltenden und (hoffentlich) dennoch spannenden Kriminalfall.

Werner Fletcher

Biertrinken, Bergsteigen und Boogie Woogie, das sind die liebsten Beschäftigungen - neben dem Schreiben bizarrer Geschichten natürlich - des Autors Werner Fletcher. Dem Boogie widmet er sich aber nicht mit den Füssen auf dem Tanzparkett, sondern mit seinen Fingern (und manchmal auch mit den Füssen) auf den Tasten eines Klaviers. Entweder solo, oder zusammen mit der "Desperate Blues Band", deren Repertoire vorwiegend aus Blues, Boogie Woogie und klassischem Rock & Roll der fünfziger Jahre besteht. Bei Konzertbesuchen von Musikerkollegen aus dem Profilager, z. B. bei "Deutschlands besten Bluespianisten", ein Titel, der offenbar gleich mehreren Musikern zugeschrieben wird, mussten die Kollegen der eigenen Band hinterher immer wieder feststellen: Der "Beste" spielt bei "Desperate Blues". Werner Fletcher arbeitet als selbständiger Klavierlehrer und Musiker, und neuerdings auch als Romancier. Mehr möchte der Autor im Moment nicht über sich preisgeben, er folgt somit dem Beispiel des Protagonisten seines Romans, dem zwielichtigen, undurchschaubaren Kommissar Zaungast.

Weitere Titel des Autors

Weitere Bücher bei BoD

myBoD-Anmeldung