Zurück zur Übersicht

Platz 1

8
Passagier mit Teflonseele
Kreuzfahrt der grossen Abenteuer
Lambeck, Alfred

Hardcover
260 Seiten
ISBN 978-3-7412-4648-7
CHF 28,50
inkl. MwSt. zzgl. Versand
  • Beschreibung
  • Autor/in
  • Pressestimmen (0)

Passagier mit Teflonseele

Das Meer mit dem faszinierenden Wechsel seiner Stimmungen, interessante Städte mit ihrer kulturellen Vielfalt, weite, sonnige Badestrände und das abwechslungsreiche Leben an Bord des Kreuzfahrtschiffes mit dem fiktiven Namen „European Star“ bilden die farben- und facettenreiche Kulisse für diesen Wirtschaftskrimi. Ihre Kreuzfahrt führt Juliane und Florian Gerber auf ihrer Hochzeitsreise vom spätherbstlichen Montreal in den sonnigen Süden der Bermudas und Floridas.
Spannung und Würze erfährt diese Reise durch einen dritten Mitreisenden: Dr. Gernot Laurentius, Vorstand eines skandinavischen Elektrokonzerns, der auf dieser Erholungsreise seine schwierige Scheidung vergessen und sich in kurzlebigen Sexaffären austoben will.
Die geplante Lustreise gerät zum Desaster: Laurentius ist in illegale Börsengeschäfte verwickelt. Das Unheil nimmt seinen Lauf, als Laurentius durch ein Telefonat von seinem Vorstandsvorsitzenden Walderström erfährt, dass sich ein wichtiger Kunde ein Unternehmen aus der Windkraftbranche, an dem Laurentius sich selbst massgeblich beteiligt hat, in einer akuten Schieflage befindet. Statt im Sinne des Unternehmens tätig zu werden, wahrt er ausschliesslich seine persönlichen Interessen. Auf jeder Station der Reise wird er tiefer in den Sog seiner kommerziellen Gier verstrickt, unterbrochen von gleichermassen gierigen Sexabenteuern.
Zweimal hat er Insiderwissen benutzt, um sein Vermögen zu mehren. Beim zweiten Mal gerät er in die Fänge der Finanzaufsicht.
Dass Gernot Laurentius am Ende nicht verhaftet wird, verdankt er der Strategie seines „Kollegen“ Florian Gerber. Dem ist das möglichst unbeschädigte Image des Elektrokonzerns letztlich wichtiger als eine gerechte Strafe.
Die Auseinandersetzung zwischen Vorstand Laurentius und Kommunikationschef Gerber gewährt Einblicke in das Wesen grosser Unternehmen, ihre Denk- und Handlungsweisen. Zugleich kommt die attraktive Atmosphäre einer luxuriösen Kreuzfahrt nicht zu kurz. So entsteht eine ungewöhnliche Kombination aus gesellschaftlichem Glanz und persönlicher Tragödie mit einem überraschenden Schluss.

Alfred Lambeck

Alfred Lambeck wurde 1928 in Remscheid geboren und lebt seit 1971 in Quickborn. Als junger Journalist schrieb er für das Feuilleton der NEUEN ZEITUNG, für Literatur- und Musikzeitschriften.
Später arbeitete er als Redakteur und Chefredakteur, danach als Pressesprecher eines Konzerns.
Alfred Lambeck schrieb mehrere Fachbücher zu Themen der Öffentlichkeitsarbeit und des Managements und veröffentlichte Bildbände über das Leben in den 50er Jahren. Erst spät wandte er sich der Belletristik zu.
Erfahrungen seines Lebens vor und im 2. Weltkrieg mit allen Schrecken des Bombenkrieges, den mühsamen ersten Schritten des Neubeginns und in den bewegten 50er Jahren sind eingeflossen in seinen Roman „Freiheitstrasse“, der den Zeitraum 1933 bis 1956 einschliesst. Das Buch erschien im Frühjahr 2007 im Lübbe-Verlag.

Weitere Titel des Autors

Weitere Bücher bei BoD

myBoD-Anmeldung