Zurück zur Übersicht

Platz 1

8
Vernichtung der Freimaurerei durch Enthüllung ihrer Geheimnisse
Ludendorff, Erich

Paperback
204 Seiten
ISBN 978-3-7460-0733-5
CHF 21,90
inkl. MwSt. zzgl. Versand
  • Beschreibung
  • Autor/in
  • Pressestimmen (0)

Vernichtung der Freimaurerei durch Enthüllung ihrer Geheimnisse

In seinem im Jahre 1927 veröffentlichten Werk offenbart Erich Ludendorff ein System aus Konspiration, Infiltration und Intrigen zwischen der internationalen Freimaurerei und den Regierungen dieser Welt. Am Beispiel Deutschlands führt Ludendorff durch die Politik der Logenwelt und bietet tiefe Einblicke in die Weltanschauungen der Freimaurerei. Etliche Auszüge aus internen Logenschriften, Briefverkehr zwischen Freimaurern und Informationen von Verrätern innerhalb der Freimaurergesellschaften ergeben das Bild einer globalen Organisation, welche bereits seit langer Zeit die Fäden der internationalen Politik zieht und die Schaffung eines Weltenstaates unter "jüdischer" Herrschaft erstrebt. Besonders "entsetzt" ist Ludendorff über die zahlreichen freimaurerischen Rituale und geheimen Erkennungszeichen, welche er in seinem Werk ausführlich beschreibt.

Erich Ludendorff

Erich Friedrich Wilhelm Ludendorff, geboren am 9. April 1865 in Kruszewnia bei Schwersenz in der ehemaligen preussischen Provinz Posen und gestorben am 20. Dezember 1937 in München, war ein deutscher General und Politiker. Er gilt als Verfechter der Dolchstosslegende und Förderer der völkischen Bewegung zu Zeiten der Weimarer Republik. Ludendorff unterstützte den Hitlerputsch und war der Überzeugung, die Welt würde von einer jüdisch-freimaurerischen Elite beherrscht und zu ihren Gunsten gelenkt werden.

Anastasia Michailova (Hrsg.)

Weitere Bücher bei BoD

myBoD-Anmeldung