Zurück zur Übersicht

Platz 1

8
Lügen, Irrwege und Scheinwelten
Essays aus der Praktischen Philosophie
Reinecker, Beate

Paperback
400 Seiten
ISBN 978-3-7448-7491-5
CHF 25,50
inkl. MwSt. zzgl. Versand
  • Beschreibung
  • Autor/in
  • Pressestimmen (0)

Lügen, Irrwege und Scheinwelten

Die Autorin betrachtet die heutige Gesellschaft aus dem Blickwinkel der Ethik und hat dabei den Einzelnen im Fokus. Sie deckt den Zusammenhang zwischen dem entfremdeten Individuum und dem Abbau demokratischer Werte auf. Sie sieht mit Sorge, wie der Konsum Scheinwelten erschafft, in denen sich allzu viele Menschen begeben und verirren, Gefahr laufen, ihre Selbstbestimmung aufzugeben und zum inhaltsleeren Mitläufer zu mutieren, der zusehend die Werthaltigkeit demokratischer Errungenschaften aus dem Bewusstsein verliert. Mit scharfen Worten kritisiert die Autorin nicht nur den Entfremdeten, sondern auch die destruktiven Menschen, die in zunehmender Zahl den Charakter unserer technisierten Zivilisation prägen. Über den Weg unterschiedlichster Perspektiven auf das Zusammenwirken von Verantwortlichen und Fremdbestimmten entfaltet die Philosophin die unendlich scheinende Komplexität, in der sich der Einzelne nicht mehr zurecht findet und sich von seinem Ich entfernt und somit sein individuelles Lebensglück aufs Spiel setzt. Die Autorin macht aber auch Mut. Wer ihren Analysen und Beschreibungen folgt, kann zu sich zurückfinden und aktiv demokratische Werte erhalten wollen. Es ist ein Bewusstwerdungsprozess, der die gesellschaftliche Dimension individuellen Verhaltens entblösst und das unreflektierte Mitläufertum an den Pranger stellt. Jeder Einzelne ist für sich und damit gleichermassen für den Fortbestand demokratischer Werte verantwortlich.

Beate Reinecker

Beate Reinecker wurde 1959 in Essen-Werden geboren. Nach dem Umzug ins Münsterland absolvierte sie das Abitur am Aufbaugymnasium in Warendorf. In Münster studierte sie Philosophie und Germanistik und schloss das Studium mit dem Staatsexamen ab. Ein zentrales Thema der vielseitigen Studien war die Selbstbestimmung des Menschen und die Persönlichkeitsentfaltung. Zahlreiche Pädagogen und Philosophen gaben Anstösse zur Reflexion über die Entwicklung des Ichs im Kontext der Gesellschaft. Als Mutter liess sie ihre Erkenntnisse in die Erziehung einfliessen. Sie wollte zu mehr Freiheit und Selbstverantwortung im Denken und Handeln aufrufen. Ihr erstes von sieben Büchern: "Lass dich nicht verbiegen! Lass dich nicht brechen!" erschien 2014 und wurde auf der Frankfurter Buchmesse vorgestellt. 2019 erschien eine Neuauflage dieses Werkes.

Weitere Titel des Autors

Weitere Bücher bei BoD

myBoD-Anmeldung