Zurück zur Übersicht

Platz 1

8
SonnenGold. 9 Mysterien des Gedeihens
Roman
Kunz, Christina Maria

Paperback
544 Seiten
ISBN 978-3-7494-5586-7
CHF 27,50
inkl. MwSt. zzgl. Versand
  • Beschreibung
  • Autor/in
  • Pressestimmen (0)

SonnenGold. 9 Mysterien des Gedeihens

Stahlingens Stadtschule ist nach dem opferreichen Amoklauf im Rathaus und dem ungeklärten Tod eines Schülers fester denn je in der Hand der Bürokraten. Freudloses Lernen nach starren Lehrplänen, eingedrillt und abgefragt von Prüfung zu Prüfung, erstickt in den jungen Menschen alles Lebendige. Wer sich nicht einfügt, wird aussortiert und abgehängt, stigmatisiert für das ganze Leben.
Doch im Verborgenen wächst - quer durch die Stadt, vom Kind bis zur Greisin - aus all der Verzweiflung und Sehnsucht nach innerer Befreiung allmählich der Widerstand. Immer mehr Menschen spüren den magischen Sog der verbotenen Burg mit ihrer segensreichen Talentkultur. Wer hinaufsteigt und vor dem grossen Dreiecksportal vom Türöffner mit verwirrenden Fragen empfangen wird, ist jedoch noch nicht am Ziel seiner Reise, sondern erst am Anfang - und zwar zu einer unglaublichen Verwandlung.
Die Stahlinger Behörden indes bleiben nicht untätig. Bei einer Anhörung im Rathaus zum Vergehen eines Schülers, dem Unterricht der Stadtschule fernzubleiben, kommt es zum alles entscheidenden Countdown ...
Plädoyer für ein neues,
gewaltfreies Bildungskonzept.
Ein Roman für alle, die sich fragen:
Wo begrub ich mein Potenzial?
Wurde ich gezwungen, es zu begraben?
Wo und wie kann ich es wiederfinden?
Neu beginnen?
Jetzt?

Christina Maria Kunz

Christina Maria Kunz, Dr. phil. I, studierte Pädagogik, Päd. Psychologie, Allgemeine Didaktik, Literatur- und Sprachwissenschaft und Mittelschuldidaktik an den Universitäten Bern und Zürich. Sie war Lehrerin an Grundschulen, 8 Jahre Lehrerin für Psychologie und Pädagogik an einem Gymnasium sowie Projektcoach für Abschlussarbeiten. Sie entwickelte im Teamteaching mit Fachlehrkräften aller Disziplinen und mit Jugendlichen eine Projektdidaktik. Schweizweit führte sie an Kantons- und Berufsschulen interdisziplinär Lehrerteams in Organisation und Begleitung von Abschlussarbeiten auf der Sek. II ein.
Christina Maria Kunz begann früh mit dem Schreiben, erzählte Schülerinnen auf der Grundstufe (1. bis 5. Klasse) und während 16 Jahren ihren vier Kindern Märchen, dichtete Geschichten, las Bilder-, Kinder- und Jugendbücher vor, entwickelte unzählige Seelengeschichten am Gymnasium und an Workshops zur Stärkung der Persönlichkeit und durchlief im Fernstudium eine Schreibschule für Jugendliteratur.

Weitere Titel des Autors

Weitere Bücher bei BoD

myBoD-Anmeldung