Zurück zur Übersicht

Platz 1

8
Die letzten Tage des Franz Friedrich Premysl-Trenk
Roman
Spichtinger, Franz

Paperback
384 Seiten
ISBN 978-3-7448-3997-6
CHF 17,90
inkl. MwSt. zzgl. Versand
  • Beschreibung
  • Autor/in
  • Pressestimmen (0)

Die letzten Tage des Franz Friedrich Premysl-Trenk

Eigentlich wollte sich Franz Friedrich Premysl-Trenk, weit gereister Cinema-Mogul und leidenschaftlicher Freizeit-Troubadour, mit seiner Reise nach Venezuela nur eine kleine Auszeit gönnen. Doch in Caracas wird er vom Empfangskomitee mit einem berühmten deutschen Opernsänger verwechselt und gerät trotz aller Versuche, das Missverständnis aufzuklären, selbst ins mediale Rampenlicht. Sogar den venezolanischen Präsidenten und seine Gattin lernt er kennen.
Auch in Tschechien macht Franz Friedrich das Schicksal mit seiner wohltönenden Baritonstimme auf sich aufmerksam. Und da er auch noch "Premysl" heisst, lässt es ihn nicht aus den Fängen: Tschechien will wieder Monarchie werden, und da kommt ein Nachfahre der Premysliden doch wie gerufen! Eines Nachts lassen ihn die Bürgermeister von Prag, Brünn und Pilsen entführen und installieren ihn auf der Prager Burg zu ihrem neuen König Premysl I. Nach der feierlichen Thronbesteigung spricht er fortan zu seinem Volk, gibt moralische Unterweisungen und setzt bedeutsame Impulse. Das tschechische Volk liebt seinen König Premysl! Doch so kann es natürlich nicht endlos gehen ...

Franz Spichtinger

Franz Spichtinger wurde 1941 in Plöss, einem Dorf an der böhmisch-bayerischen Grenze, geboren. Nach der Vertreibung und Flucht aus der angestammten Heimat liess sich die Familie in der benachbarten Oberpfalz nieder. Der Neuanfang, der Aufbau neuer Beziehungen und Lebensverhältnisse und die Vielfalt persönlicher Ereignisse in den Wirren der Nachkriegszeit haben sich auch in seinem Leben niedergeschlagen. Der Autor studierte Erziehungswissenschaften und Religionspädagogik an der Katholischen Pädagogischen Hochschule Eichstätt. Danach war er als Volksschullehrer und schliesslich als Schulleiter tätig. Ein Schwerpunkt ist seit Jahrzehnten im Rahmen der Erwachsenenbildung die Auseinandersetzung mit Fragen der Gesellschaftspolitik und der Religionen. Franz Spichtinger ist verheiratet und hat zwei Töchter.

Weitere Titel des Autors

Weitere Bücher bei BoD

myBoD-Anmeldung