Zurück zur Übersicht

Platz 1

8
Friesenrecht - Akt VIII
Nox
Freimuth, Gerd B.

Paperback
436 Seiten
ISBN 978-3-7460-5599-2
CHF 21,90
inkl. MwSt. zzgl. Versand
  • Beschreibung
  • Autor/in
  • Pressestimmen (0)

Friesenrecht - Akt VIII

Der Krieg zwischen den Staufern und Gelfen, den Adlern und Löwen ist von neuem entflammt! Und sowohl Kaiser Friedrich III. 'Goldbart' als auch seine Rivalin, Judith von Braunschweig bereiten sich nun auf diese Konfrontation vor. Aber noch will der Kaiser Rat einholen, um vielleicht doch noch Blutvergiessen unter seinen Vasallen zu vermeiden. Auch Hinnerk, Jens und die anderen stellen ihn schon bald zur Rede. Denn nicht nur ist Leevke ja von seinem Reichsengel entführt worden, sondern ganz Friesland durch seine Nachlässigkeit in seiner Freiheit bedroht ...


Leevke wird derweil vom Warloga in eine Harzer Mine verschleppt. Das Mädchen soll dort mit ihren Wasser-Fähigkeiten ein Ungetüm freilegen, dessen finstere Macht seit Jahrtausenden tief unter dem Brocken schlummert. Jene Macht stammt noch aus der Zeit des Zwielichts, als Sonne und Nacht einander bekriegten, und wird von den Zauberern NOX genannt. Aber davon wissen die Menschen längst nichts mehr und bauen direkt auf dem Brocken nun ein kolossales Monument für Gottes Herrlichkeit: Den Weltendom.

Gerd B. Freimuth

Der Autor Gerd B. Freimuth (kurz: GBF) wurde am 15.06.1985 in der ostfriesischen Kleinstadt Norden geboren und besuchte dort das Wirtschaftsgymnasium ehe er im Anschluss eine Ausbildung zum Fachinformatiker absolvierte.
Zu seine Leidenschaften gehört seit seiner Kindheit Geschichte, Technik und alles Fantastische. Hierzu zählt sowohl Science-Fiction als auch Fantasy in allen medialen Ausprägungen und Formen. Von Videospielen, Pen&Paper, Filmen, Serien, Tabletop, Romanen, Historienbüchern bis hin zu Mittelalterveranstaltungen oder Dokumentationen, von Alexander dem Grossen bis zum grossen Bauernkrieg, zählt alles dazu. Nebenher zeichnet der Autor auch seit jüngsten Jahren und illustriert so z.B. auch heute seine Geschichten selbst.
Inspiriert durch das PC-Spiel "Betrayal at Krondor" entwickelte er mit 13 Jahren seine erste, eigene Fantasywelt (namens Gila), welche im Laufe der Jahre um vielfältige Ereignisse, Charaktere und Völker erweitert wurde. Dem folgte eine Sciene-Fiction Abwandlug, ehedem er um 2010 herum dann Altera erschuf, eine Welt, welche unserer eigenen stark ähnelt aber um Mythologie und Zauber erweitert ist. Auf Altera spielen zwei seiner Geschichten: "Knappe" sowie "Friesenrecht". Letzteres wurde im Mai 2014 fertiggeschrieben und wird nun im Lauf der Jahre nach und nach veröffentlicht werden.

Weitere Titel des Autors

Weitere Bücher bei BoD

myBoD-Anmeldung