Zurück zur Übersicht

Platz 1

8
Gefährtin eines Sommers
Liebesgeschichte einer 14-Jährigen - aufgearbeitet anhand von Briefen und Tagebuchaufzeichnungen
Künzler-Weber, Gret

Paperback
132 Seiten
ISBN 978-3-7322-0004-7
CHF 14,00
inkl. MwSt. zzgl. Versand
  • Beschreibung
  • Autor/in
  • Pressestimmen (0)

Gefährtin eines Sommers

Das mit der Liebe lag eigentlich schon in der Luft. Damals, drei Jahre nach dem zweiten Weltkrieg, als der Arbeits­einsatz für die Heuernte mit dem deutschen Jura­studenten eingefädelt war. Ich war 14, gerade am Erwachen fürs andere Geschlecht.
Von diesem Erwachen will ich erzählen. Die Geschichte zeigt, eine Jugendliebe kann tiefe und bleibende Gefühle hervorrufen. Die romantischen Gefühle und Sehnsüchte werden zwar nur spärlich erfüllt. Und die Briefe, die später ausgetauscht werden, sind keine Liebesbriefe mit Koseworten und romantischen Versprechungen.
Es gibt aber den einen Satz, der mir beim Wieder-Lesen der Briefe eingefahren ist:
"Du warst die Gefährtin meines Sommers."

Gret Künzler-Weber

Gret Künzler wuchs auf einem thurgauischen Bauernhof auf. Ausbildung zur Primarlehrerin. Frühe Heirat. Mutter von vier Kindern. Mit 50 Jahren Einstieg ins Psychologiestudium. Abschluss 1993. Während der Studienzeit entdeckte sie das Schreiben. 2003 kam „Späte Lese“, ihr erster Gedichtband, beim Nimrodverlag in Zürich ­heraus. Er stellt einen Querschnitt durch 15 Jahre ihres schriftstellerischen Schaffens dar. In diesen Jahren begann sie auch, ihre Jugenderinnerungen aufzuschreiben. Sie erfüllte sich damit einen lang gehegten Wunsch.
Gret Künzler wohnt in Frauenfeld.

Weitere Titel des Autors

Weitere Bücher bei BoD

myBoD-Anmeldung