Zurück zur Übersicht

Platz 1

8
Pützer-Flugzeuge
Alfons Pützer KG, Pützer Kunststofftechnik KG (PKT), Sportavia-Pützer GmbH & Co. KG
Zöller, Paul; Pützer, Hanns-Jakob

Paperback
304 Seiten
ISBN 978-3-7481-2096-4
CHF 36,90
inkl. MwSt. zzgl. Versand
  • Beschreibung
  • Autor/in
  • Pressestimmen (0)

Pützer-Flugzeuge

Alfons Pützer gehört zu den Mitbegründern des bundesdeutschen Luftfahrzeugbaus der Nachkriegszeit. In beachtenswerter Weise gelang es Alfons Pützer in den schwierigen Jahren des Neuaufbaus der deutschen Luftfahrtindustrie auch ohne die wirtschaftliche Rückendeckung eines grösseren Konzerns seinen privaten Luftfahrzeugbetrieb zu etablieren. Schon zu Zeiten als in der jungen Bundesrepublik der Bau von Motorflugzeugen noch durch die Alliierten verboten war, entstanden im Pützerbetrieb in Bonn erste Segelflugzeuge, die bereits für eine spätere Motoraufnahme vorbereitet waren. Sein erstes Motorflugzeug "Moraa" präsentierte Alfons Pützer nur wenige Tage nach der Aufhebung des Flugzeugbauverbots im Jahr 1955. Bekannt wurde Alfons Pützer mit seiner "Elster", die ab 1958 in Bonn in Serie gebaut wurde.

Am 3. August 2018 jährte sich der 100. Geburtstag von Alfons Pützer. Aus diesem Anlass widmen sich die Autoren mit dem vorliegenden Band dem Leben und Werk von Alfons Pützer, sowie der Geschichte seines Pützer Flugzeugbaus in Bonn und der von ihm in der Eifel mitbegründeten Sportavia-Pützer GmbH & Co KG auf der Dahlemer Binz.

Hanns-Jakob Pützer

Hanns-Jakob Pützer hatte bereits in den 70er Jahren mit seinem Vater Alfons Pützer ein unveröffentlichtes Buch-Manuskript zur Geschichte des Pützer Flugzeugbaus bis zur Mitte der 60er Jahre verfasst und illustriert. Hanns-Jakob Pützer war Zeitzeuge aus nächster Nähe bei den Entwicklungen und Entscheidungen im Unternehmen seines Vaters. In seinen Händen befindet sich heute das ehemalige Pützer-Firmenarchiv, sowie Teile des technischen Archivs von Erich Ufer, der eng mit Alfons Pützer befreundet war und bis zu dessen Tod über viele Jahre gemeinsame technische Entwicklungen verfolgte.

Paul Zöller

Der Autor beschäftigt sich seit Anfang der 90er Jahre mit Themen der deutschen Luftfahrtgeschichte und unterhält seit 1996 die englischsprachige Hugo Junkers Homepage.

Weitere Bücher bei BoD

myBoD-Anmeldung