Zurück zur Übersicht

Platz 1

8
Das Inferno von Dresden und die Sonne Ägyptens
Ein Zeitzeuge berichtet
Hanitzsch, Werner

Paperback
288 Seiten
ISBN 978-3-7528-4541-9
CHF 14,90
inkl. MwSt. zzgl. Versand
  • Beschreibung
  • Autor/in
  • Pressestimmen (0)

Das Inferno von Dresden und die Sonne Ägyptens

Februar 1945: Wie durch ein Wunder überlebt Werner Hanitzsch als junger Mann von 16 Jahren den Luftangriff auf Dresden. In den letzten Monaten an der Front wird der beste Freund vor seinen Augen von einer Granate zerfetzt. Der Krieg selbst "heilt" den Autor vom Krieg und vom Glauben an die Nazi-Ideologie. In einem Flüchtlingszug kehrt er nach Dresden zurück.
Nachkriegszeit: Zwei gescheiterte Fluchtversuche in den Westen und Gründung einer Firma fiir Schaltmontagen im Osten, Auslandsreisen nach Ägypten. Der Alltag des Autors ist geprägt von Spitzeleien, dem Kampf mit der Bürokratie, Unannehmlichkeiten aller Art. - Das Ende der DDR in den achtziger Jahren ist der Anfang eines "neuen" Lebens. Nach dem Mauerfall, der Währungsunion und der Vereinigung der "Deutschländer" zieht Hanitzsch mit seiner Familie nach Köln. Nun dokumentiert er seine Erfahrungen mit drei verschiedenen Gesellschaftssystemen.
Werner Hanitzsch wurde 1929 in Dresden geboren. Seine Ausbildung und Erziehung fand im Nationalsozialismus des Dritten Reiches statt, was zunächst sein Verhalten im Zweiten Weltkrieg prägte. Mit 16 Jahren erlebte er als DRK-Helfer den Untergang seiner Heimatstadt und anschliessend als Panzerjäger der Deutschen Wehrmacht den Untergang Hitler-Deutschlands. Nach den Wirren der Nachkriegszeit gründete er in der DDR zweimal einen eigenen Betrieb. Den ersten schluckte der Sozialismus, und der zweite ging mit der DDR unter. Die Ausbildung des Autors im Anschluss ein Studium an der Fachschule für Energie Zittau zu einem Hygiene- und Sterilisationstechniker erfolgte auf autodidaktischem Wege. Sein Leben führte ihn durch drei vollkommen unterschiedliche Gesellschaftssysteme mit allen nur denkbaren Höhen und Tiefen.

Werner Hanitzsch

Werner Hanitzsch wurde 1929 in Dresden geboren. Er durchlebte drei völlig unterschiedliche Gesellschaftssysteme mit all seinen Tücken und Fallen. Seine Kindheit verlief atheistisch. Der Krieg und seine Folgen führten ihn zu Gott. Ein wundersames Leben liess ihn mit Hilfe Gottes alle Gefahren überstehen und ein hohes Alter erreichen. Seinen Ruhestand in hohem Alter nutzt er, um seine Erlebnisse und Erfahrungen den Menschen mitzuteilen.

Weitere Titel des Autors

Weitere Bücher bei BoD

myBoD-Anmeldung