Zurück zur Übersicht

Platz 1

8
Liebe in Zeiten des Todesstreifens
Klassenfeinde liebt man nicht
Pein, Wolfgang

Paperback
108 Seiten
ISBN 978-3-7386-1035-2
CHF 11,50
inkl. MwSt. zzgl. Versand
  • Beschreibung
  • Autor/in
  • Pressestimmen (0)

Liebe in Zeiten des Todesstreifens

Dieser Roman beinhaltet wahre Begebenheiten.
Der Hauptteil berichtet von einer Liebe zwischen Ost und West und spielt in einer Zeit, in der ein herrschendes Regime keinerlei Verständnis dafür hat, einen Klassenfeind zu lieben.

Es ist die Zeit des Todesstreifens, der Deutschland in zwei höchst verschiedene Teile zerreisst und ein Staat auch für seine Bürger entscheidet, wer Freund sein darf und wer der Feind ist.

Hat Liebe überhaupt eine wirkliche Chance, wenn ein Todesstreifen die Welten zerteilt?

In dieser Zeit leben Mara Warweg und Horst Grenzgang.
Und es sollte sehr lange dauern, bis sie die Vorgänge hinter ihren Rücken erfahren, die damals tatsächlich und belegt gelaufen sind.

Wolfgang Pein

Wolfgang Pein veröffentlicht gerade sein 20. Buch.
Schon längst gehört er zu den Autoren mit einer sehr grossen Bandbreite.

Seine Bereiche umfassen Rekord-Aktionen als einer der Autoren des Buches "Das letzte Wort" für das Kinderhospiz "Löwenherz" bei Bremen, sowie beliebte privat gefasste Berichte über "Irland" und "Schottland".

Erschienen sind bereits mehrere Kriminalromane, die nicht aus seinem Leben bei der Justiz, sondern aus seiner Fantasie stammen, worauf er besonderen Wert legt.

Seine Kinderbücher finden den Weg in Kitas, und eines davon hat Kindle in ein Sonderprogramm aufgenommen.

Die beliebten Tiergeschichten erzählen immer wieder vom Zusammenleben von Mensch und Tier und brechen eine Lanze für den Tierschutz. Sie verdeutlichen, dass Tiere manchmal auch sehr menschlich sein können und dass auch aus Feinden Freunde werden können.

Dabei wird auch die Klimaveränderung behandelt, die heute einen hohen Stellenwert zur negativen Vermeidung haben sollte. Ignoranten finden in seinen Büchern keinen Platz.

Weitere Titel des Autors

Weitere Bücher bei BoD

myBoD-Anmeldung