Zurück zur Übersicht

Platz 1

8
Kreuzweg mit 15 Stationen in der Bonifatiuskapelle in Metzingen/Württemberg
Meditative Bildbetrachtungen
Rinn, Wolfgang; Müller, Caritas

Paperback
36 Seiten
ISBN 978-3-7448-6881-5
CHF 14,90
inkl. MwSt. zzgl. Versand
  • Beschreibung
  • Autor/in
  • Pressestimmen (1)

Kreuzweg mit 15 Stationen in der Bonifatiuskapelle in Metzingen/Württemberg

Die Wandkeramik des Kreuzweges mit seinen 15 Stationen in der Bonifatiuskapelle in Metzingen / Württemberg lädt in seiner ernsten Ausdrucksvielfalt den Betrachter zu stiller Andacht ein und lässt ihn in meditativer Haltung für längere Zeit vor den Passionsbildern verweilen.

Caritas Müller

Schwester Caritas Müller ist schon in jungen Jahren in das Kloster der Dominikanerinnen in Cazis in der Schweiz eingetreten, wo sie im Verlauf der letzten Jahrzehnte ein reiches künstlerisches Schaffen entfaltete. Sie ist mit ihren Werken weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt geworden, so in zahlreichen öffentlichen Ausstellungen und einer Dauerpräsentation im Kloster in Cazis. Gemäss dem Ordensgründer Dominikus steht ihre Kunst im Zeichen der Verkündigung.

Wolfgang Rinn

Wolfgang Rinn, 1936 in Tübingen geboren, war viele Jahre als Sonderpädagoge in der Behindertenarbeit tätig. Er fing erst in höherem Lebensalter mit 56 Jahren an Gedichte zu schreiben und veröffentlichte seit 1998 in regelmässigen Zeitabständen Lyrikbände zu verschiedenen Lebensbereichen wie Sterben und Tod, aber auch Tier- und Blumengedichte und Meditationen zu Kreuzwegstationen Christi. Die letzte Veröffentlichung sind Vogelgedichte. Darüber hinaus ist er in zahlreichen Anthologien und Tageszeitungen sowie im Internet vertreten. Immer wieder hält er auch öffentliche Lesungen bei Altennachmittagen in Kirchengemeinden. Er lebt in Reutlingen.

Die Fotografin:
Ursula Schmalzried fotografiert leidenschaftlich gerne, mit wachem Blick für interessante Dinge in ihrer Umgebung, und besitzt inzwischen ein umfangreiches Archiv vor allem mit eindrucksvollen Naturaufnahmen. Sie lebt heute in Pfullingen.

    • REUTLINGER GENERAL-ANZEIGER

      Leidensweg in Wort und Keramik

      Es ist nur ein dünnes Bändchen, aber es ist ein beeindruckender Zusammen-klang, den man darin erlebt. Einen Zusammenklang von Worten einerseits, von keramischen Wandplastiken andererseits. Die Worte stammen in Form von reimlosen, frei rhythmisierten Gedichten von dem Reutlinger Autor Wolfgang Rinn. (…) So vereinigen sich hier in einem schmalen Band die plastische Kunst einer Schweizerin, die Wortkunst eines Reutlingers und die Fotografien einer Pfullingerin zu einer so schlichten wie berührenden Geste der Menschlichkeit.
      01.07.2017

Weitere Bücher bei BoD

myBoD-Anmeldung