Algena

Algena

Psychodrama einer jungen Frau

Werner Braun

Paperback

496 Seiten

ISBN-13: 9783750408241

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 18.11.2019

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
CHF 23.50

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Die einunddreißigjährige bildhübsche Modedesignerin Algena erfährt eines Abends, dass ihr vergötterter Ehemann Philipp während einer Dienstreise einen tödlichen Autounfall erlitt. Und durch Zufall entdeckt sie gut drei Monate später, dass diese Autofahrt ihn zu einer Geliebten führen sollte, die zugleich eine gute Freundin von ihr ist. Die junge Frau fällt in ein tiefes Loch, erzählt aus Angst vor Blamage niemandem von diesem fatalen Geheimnis und behält nur mühsam die Contenance über ihr Leben.

Ein halbes Jahr nach dem Tod ihres Mannes begegnet sie ihrem einstigen Studentenfreund Harry, der für sie damals vor zehn Jahren eine Art Traummann gewesen war. Damit bricht in ihr eine langwierige Auseinandersetzung zwischen wieder erwachten Gefühlen und ihrem Verantwortungsbewusstsein auf, weil der zwar inzwischen längst verheiratet und Familienvater ist, aber die wiedererwachte Bekanntschaft pflegen will ...

Sie stemmt sich auf vielfältige Weise gegen die Macht eines Schicksals, das sie zu überfordern droht. Wenige gute Freunde und die wohlmeinende Freundin Isabelle stehen ihr oft hilfreich zur Seite, können aber ihr Grundproblem nicht lösen.

Wird sie dieses mental-emotionale Chaos meistern können?
Werner Braun

Werner Braun

Der Autor Werner Braun, geb. 1942 in Wien, lebt seit etwa fünfzig Jahren in München und betrachtet diese Stadt als seine Heimat auch wenn er in den Bergen am Tegernsee aufgewachsen ist. Er ist verheiratet und seit vielen Jahren Rentner.
In seinem Arbeitsleben war er Ingenieur und hat sich bis Anfang des sechsten Lebensjahrzehnts nur wenig ums Schreiben von Texten gekümmert, von gelegentlichen tagebuchartigen Notizen bei wichtigen Ereignissen abgesehen. Es gab eben andere Prioritäten. Erst dann hat sich nach und nach eine Freude am Schreiben, Formulieren und Schildern entwickelt. So hat er sich noch deutlich vor der Pensionierung beginnend zunächst mit biografischen Texten, zusammengestellt aus den erwähnten früheren rudimentären Tagebuchaufzeichnungen, befasst, später dann, schon als Rentner in loser Folge lebendige Reiseberichte eigener Reisen und solcher zusammen mit seiner Frau Roswitha geschrieben.
Aus allen diesen Erzeugnissen sind bisher nur private Ringbücher entstanden. Eine Veröffentlichung war nie vorgesehen, obwohl sie im weiten Freundeskreis stets gut angekommen waren. Als Schriftsteller und Autor fühlt er sich allerdings nach wie vor als reiner, wenngleich laut dem Urteil seiner Freunde begabter Amateur, der die Schreiberei als Hobby betreibt.
Im Jahr 2018 hat er erstmals eine Art biografischer kurzer Erlebnisschilderungen mit dem Titel auf Menschen treffen herausgegeben.
Der vorliegende Roman Algena, Psychodrama einer jungen Frau ist ein umfangreicheres Erstlingswerk das er der Öffentlichkeit zugänglich machen will.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.