AnnA hat geträumt

AnnA hat geträumt

NeoLit aus dem Neanderthal

Bernd (bejot) Jacobs

Hardcover

204 Seiten

ISBN-13: 9783833482243

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 21.06.2007

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
CHF 29.50

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Dieser Roman erzählt die Geschichte eines 50 jährigen Mannes, der durch einen Unfall seine gesamte Familie - Frau und zwei Kinder - verloren hat. Er entwickelt sich im Laufe der Zeit zu einem echten "Kotzbrocken", bis sich sein Weg mit dem der Rußland-Deutschen Anna kreuzt.

Der Autor stammt aus der "Neanderthal-Stadt" Mettmann, und hat eine phantastische Rahmenhandlung gewählt für die Diskussion, ob der Neanderthaler mit dem "modernen" Menschen, dem Homo sapiens, genetisch verwandt ist.

In einem Steinbruch der hiesigen Kalkindustrie - der Autor war selbst in jungen Jahren Arbeiter in einem Kalksteinbruch - wird ein Artefakt gefunden. Dieses Artefakt ist so alt, dass es auf keinen Fall von uns bekannten Vor-Menschen stammen kann.

Anna trägt dieses Artefakt als Schmuckstück, und verfällt in einen bewußtlosen, koma-ähnlichen Zustand.

Für die Menschen, auch für die Mediziner, nicht erkennbar, wird Anna als Medium von einer fremden Rasse benutzt, um Kenntnisse über die Erde zu erhalten. Die Unbekannten bekommen diese Informationen und stellen fest, dass auch auf der Erde n i c h t die Lösung für die Probleme ihres Volkes liegt. Ja, der Kontakt mit der Erde scheint sich zu einem "Trojanischen Pferd" zu entwickeln. Sie brechen den Kontakt mit der Erde ab ...

Anna übersteht, auch mental, diesen Eingriff unbeschadet, und schenkt einem gesunden Jungen das Leben.
Bernd (bejot) Jacobs

Bernd (bejot) Jacobs

Unter dem Titel ″NeoLit aus dem Neanderthal″ liegt unter der ISBN 3-934806-05-8, EAN Code 9783934806054 eine Gesamtausgabe der bisherigen Veröffentlichungen vor. Diese umfasst einen Roman, Gedichte, Kurzerzählungen, Geschichten für Kinder, Aphorismen und eine Multi-Medium-CD.

Die Presse urteilt beispielsweise über die Texte von Bernd Jacobs: ″ . . . die Darstellungsweise ist unpathetisch und gradlinig. Seine Gedichte sind entsprechend komprimierte Schilderungen von Zuständen, Beobachtungen, Ängsten. Hier schwingt - ob Metapher oder Reim - durchaus Poesie mit und lädt zum Gedankenflug ein.″ Ferner habe er, seit dem er schreibt gelernt ″ . . . Probleme . . . Beobachtungen, Träume und Wünsche in Worte zu fassen, eine er-staunliche Bandbreite der Form und stilistischen Möglichkeiten gefunden.″

Und, aus Anlass einer weiteren Dichterlesung: ″Während ältere Texte, darunter die Spezialität Bernd Jacobs, sogenannte ,Kettengedichte' (das letzte Wort einer Zeile stellt die Klammer zur folgenden dar, ohne wiederholt zu werden) das Vergnügen am spielerischen und nicht selten betont formalen Umgang mit Sprache dokumentierten, wirkte Jüngeres stärker inhaltsbezogen und emotions-geladen.

Das Themenspektrum war vielseitig: Politische Seitenhiebe hatten ebenso ihren Platz wie die ironische Persiflage des Werbeplakat-Klebers, Sozialkritisches stand neben der lyrischen Schilderung des Einsamkeitsgefühls in der Familie.″

Beitrag für Science-Fiction Fans

Weltallkunde

Dezember 2007

Viele Wahrheiten gut verpackt und interessant geschrieben, zeigt es [das Buch] uns den Weg zu einer besseren Welt.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.