Bis der Tod uns scheidet

Bis der Tod uns scheidet

Roman

Werner Krieger

Paperback

436 Seiten

ISBN-13: 9783741250521

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 04.08.2016

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
CHF 20.50

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Dieses Buch ist nicht nur ein Roman, sondern es beschreibt anhand einer interessanten Familiengeschichte die gewaltigen Veränderungen unserer Gesellschaft vom Ende des Ersten Weltkrieges bis in die jetzige Zeit 2016. Die meisten jungen Menschen heute können sich kaum vorstellen, wie anders die Menschen vor hundert Jahren und sogar noch vor fünfzig Jahren gelebt haben, wie die Lebensumstände waren, welche Moral geltend war und wie verklemmt und unwissend die Menschen bezüglich der Sexualität vor nur wenig Jahrzehnten waren. Die gesellschaftlichen Umstände und die unglaublichen Veränderungen im Laufe der Zeit werden dem Leser keineswegs in langweiliger Weise vorgestellt, sondern erklären sich automatisch durch die Erlebnisse der Hauptpersonen in dieser Geschichte. Es sind alltägliche Geschehnisse, es gibt lustige und traurige Schicksale, es gibt Erfolge und Misserfolge und es gibt natürlich auch die Liebe. Man könnte dieses Buch sogar als Liebesroman bezeichnen oder als ein Buch über eine Ehe. Jedoch ist es viel mehr als das. Es kommt immer auf die Einstellung der Leser an, welche Aspekte man vordringlich sieht oder sehen will und wie man alles miterleben kann und will. Man wird die Hauptpersonen, Trude und Rudi und ihre Kinder Rosi und Susi lieben lernen, man wird mit ihnen alles miterleben, auch wenn es oft nur ganz alltägliche Dinge sind und man wird gespannt sein, wie es auf der nächsten Seite weiter geht.
Werner Krieger

Werner Krieger

Werner Krieger ist 1938 in Regensburg geboren. Seit 1989 lebt er mit seiner Frau in Neuseeland. Erst hier begann er, schriftstellerisch tätig zu werden. In Deutschland war er Leiter einer Institution zur Eingliederung behinderter Menschen. In Neuseeland verwirklichte er einen Herzenswunsch und betrieb eine biologische Zitrusplantage. Mit 65 Jahren ging er in Rente und widmete sich von nun an mehr seiner schriftstellerischen Arbeit.
Er schrieb drei Sachbücher: ″Yin und Jang richtig verstehen″ - ″Das astronomische Horoskop″ - ″Besteht Materie ewig?″
Die späteren Bücher sind Romane, Novellen und Kurzgeschichten. Einige davon sind mystische und fantastische Geschichten, andere handeln von Liebe und menschlichen Schicksalen. Seine Lieblingsromane sind: ″Ein keltischer Traum″ - ″Die Tochter der Wildkatze″ und seine beiden letzten Bücher: ″Bis der Tod uns scheidet″ und ″Eine Kriegsliebe″.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.