Bombenfrauen und Trümmerkinder

Bombenfrauen und Trümmerkinder

... in des Michels Schatten 1942-1952

Carl-Hans Jochemko

Paperback

184 Seiten

ISBN-13: 9783833473630

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 19.02.2008

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
CHF 27.90

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Carl-Hans Jochemko (geb. Januar 1937), war sechs Jahre alt, als in der Gomorrha-Nacht im Juli 1943das Haus in der Hamburger Neustadt, in dem er mit seinen Eltern und Geschwistern gewohnt hattee, von den englische3n Bombern in Schutt und Asche gelegt wurde. Er schildert beeindruckend die Angst und Szenerie im Bunker, die anschliessenden Bunkerwanderungen und schliesslich die Evakuierung auf einem Schlepper elbaufwärts. Weiter ging es nach Westpreussen und anschliessend nach Vorarlberg in Österreich im Winter 1944.Seine glasklaren Erinnerungen an die weiteren Ereignisse rund um seine Familie hat er in oft humoriger Art niedergeschrieben, das Leben im zerstörten Hamburg,die Kälte, den Hunger, Kinderspiele in den Trümmern, die Fresswelle nach der Währungsreform bis 1952 runden seine Schilderungen ab. Das alles regt zum Schmunzeln an und wird auch inLesern anderenorts Erinnerungen wachrufen. Der Autor lebt heute im Ruhestand in Ellerau bei Quickborn.
Carl-Hans Jochemko

Carl-Hans Jochemko

Carl-Hans Jochemko (geb. Januar 1937), war sechs Jahre alt, als in der Gomorrha-Nacht im Juli 1943 das Haus in der Hamburger Neustadt, in dem er mit seinen Eltern und Geschwistern gewohnt hatte, von den englischen Bombern in Schutt und Asche gelegt wurde.Er schildert beeindruckend die Angst und Szenerie im Bunker, die anschliessenden Bunkerwanderungen und schliesslich die Evakuierung auf einem Schlepper elbaufwärts. Weiter ging es nach Westpreussen und anschliessend nach Vorarlberg in Österreich im Winter 1944. Seine glasklaren Erinnerungen an die
weiteren Ereignisse rund um seine Familie hat er in oft humoriger Art niedergeschrieben, das Leben im zerstörten Hamburg, die Kälte, den Hunger, Kinderspiele in den Trümmern, die Fresswelle nach der Währungsreform bis 1952 runden seine Schilderungen ab. Das alles regt zum Schmunzeln an und wird auch Lesern anderenorts Erinnerungen wachrufen. Der Autor lebt heute im Ruhestand in Ellerau bei Quickborn.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.