Fantsch

Fantsch

Orte sind Worte

Volker Liebmann

ePUB

459,7 KB

DRM: Wasserzeichen

ISBN-13: 9783754364680

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 23.08.2021

Sprache: Deutsch

Bewertung::
0%
CHF 9.00

inkl. MwSt.

sofort lieferbar als Download

Bitte beachten Sie, dass Sie dieses E-Book nicht auf einem Amazon Kindle lesen können, sondern ausschließlich auf Geräten mit einer Software, die epub-Dateien anzeigen kann. Mehr Informationen

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
,,Fantsch - Orte sind Worte'' ist das Nachschlagewerk zu Ortsnamen, das niemand gebraucht hat, aber jetzt, da es nun einmal veröffentlicht wurde, nicht mehr wegzudenken ist!

Man liest sie auf Tafeln und Hinweisschildern, in Zeitungsartikeln und auf Landkarten - und man nimmt sie als Gott gegeben hin ohne über ihre wahre Bedeutung nachzudenken: die Ortsnamen. Dabei exisitiert sogar eine eigene Forschung, die - zugegeben - ein bisschen klingt wie eine seltene Krankheit: die Toponomie, zu deutsch Ortsnamenkunde.
Mit derlei seriöser Wissenschaft hat der Autor dieses Buches, Volker Liebmann, allerdings exakt gar nichts am Hut. ,,Fantsch - Orte sind Wort'' ist die ultimative und gänzliche unernst gemeinte Fibel zu den (fiktiven) Bedeutungen der Ortsnamen in der Steiermark.
Garantiert frei erfunden, mit Sicherheit historisch unbelegt!
Volker Liebmann

Volker Liebmann

Volker Liebmann, geb. 1968 in Graz, dank Ausbildung zum Automechaniker als Texter ein Auto-Didakt im wortwörtlichen Sinn, der nach zwei Jahrzehnten als Journalist bei diversen Tages- und Wochenzeitungen dem Trieb nach Verdrängung des harten Reporteralltages nachgab und sich nunmehr leidenschaftlich launig-leichterer Lektüre widmet.
Im Texten von nihilistischem Nonsens sowie im Finden frecher Formulierungen entdeckte er in Zeiten von Fake News und überbordenden Selbstinszenierungen ein ideales Revier um sein Faible für ernsthafte Verunglimpfung und furiose Verhöhnung der Menschheit ausleben zu können. Die psychohygienische Wirkung dieses Schaffens begreift er dabei als Ausgleich zum einstigen Reporterdasein, wenn nicht gar als Chance zur Wiedergutmachung sowie zur Wiederherstellung seines zuvor absolut tadeligen Rufs!
"Fantsch" ist Liebmanns erstes Werk. Eine Fortsetzung wurde bereits angedroht.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.
Search engine powered by ElasticSuite