Die Illerflösserei

Die Illerflösserei

Gesammelte Texte

Anton Zanker

Hardcover

456 Seiten

ISBN-13: 9783749436446

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 30.01.2020

Sprache: Deutsch

Farbe: Ja

Bewertung::
0%
CHF 69.90

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Der vorliegende Band legt erstmals die Texte – soweit aufgefunden – zur Illerflösserei im Allgäu gesammelt vor. Allen voran die Texte von Josef Bärtle (1892-1949), dessen Vater bis 1918 das Flösser-Handwerk in Mooshausen noch ausübte. Daneben sollen andere Autoren zu Wort kommen und somit dem Leser einen Überblick zu einem vergangenen und vergessenen Handwerk geben, dem hier eine Art Würdigung zuteil werden soll, für eine Berufsgattung, die Freiheit, Abenteuer; Handwerk und eine tiefe Verbindung zur Natur sowie dem Element Wasser hatte. Dabei sollen die damit verbundene Idylle genauso ihre Aufmerksamkeit bekommen, wie der manchmal harte Alltag, der auch so manche Tragödie oder Anekdote mit sich brachte, die meist nur mündlich überliefert wurde und kaum in schriftlicher Form zur damaligen Zeit festgehalten wurde. Die Ausgabe von 2018 wurde komplett neu durchgesehen, mit weiteren Abbildungen zusätzlich angereichert, sowie mit einem zusätzlichen Beitrag neu ausgestattet.
Anton Zanker

Anton Zanker

Anton Zanker ist ursprünglich nördlich von Memmingen geboren, wo er bis 1984 gelebt hat. Nach der Ausbildung zum Arbeitspädagogen am Bodensee hat er bis 1992 in Oberbayern gelebt. Seit 25 Jahren lebt er in der Schweiz. In den letzten Jahren hat er sich zunehmend mit Lesen und Schreiben be-schäftigt. Auf Onlineplattformen bespricht er heute Bücher und schreibt für ein Schweizer Magazin, Buchrezensionen. Mit dem Lesen der ursprünglichen Gänsler-Schrift im Jahr 2017 sind daraus zwei Bücher entstanden: Die Illerflösserei eine Textsammlung zu einem verschwundenen Handwerk sowie die Heimatschrift «Geschichtsbeiträge für das Dorf Pless», ein Reprint mit zusätzlicher Hausgeschichte und Bildteil historischer Aufnahmen. Im Frühjahr 2019 hat er den Band Der Schwedenkrieg, In Memmingen und Umgebung herausgebracht. Die Herausgabe von Eggmanns Schrift, "Die Geschichte des Illertals" (Nov. 2019) ist seine vierte heimatsgeschichtliche Veröffentlichung. In seinen Publikationen versucht er, in dem er geschichtlichen Spuren nachgeht, alte vergessene Texte nicht nur wieder zugänglich, sondern auch wieder für die heutige Zeit wieder lesbar und verständlich zu machen. Dazu gehört u. a. die Erläuterung früherer Ausdrücke sowie deren Hintergründe als auch die Angleichung früherer Schreibweisen in die Heu-tige.
Seine Bücher erscheinen im Selbstverlag im BOD-Verfahren. [Books on Demand] Seine Veröffentlichungen sind unter www.bod.ch verlegt.

Anton Zanker stelt sein Buch "Die Illerflösserei" vor

Memminger Zeitung

April 2018

(...)In seinem Buch hat er Texte, die bis in die 1920er Jahre zurückgehen, gesammelt. Viele davon sind von dem aus Mooshausen stammenden Pfarrer Josef Bärtle, der als Kind noch die Flößerei bei seinem Vater miterlebte. Daneben finden sich spätere Schriften von Historikern, Chronisten und Heimatpflegern, die sich mit dem heute fast vergessenen Handwerk der Illerflösserei beschäftigen.(...)

Hommage an vergessenes Handwerk

swp.de

Mai 2018

Illerflößer waren raue Gesellen. Darüber berichtet ein neues Buch, das auch Portraits über Dietenheimer Flößer enthält. (...)
Eine Hommage an ein vergessenes Handwerk.(...)

Mit dem Floß vom Allgäu nach Ulm

Allgäuer Zeitung

Juni 2018

(...)hundert Jahre nachdem sich die letzten Illerflößer auf den Weg machten - widmet Anton Zanker dem alten Handwerk eine Sammlung von Bärtles Texten, ergänzt mit Texten von Historikern, Chronisten und Heimatpflegern.(...)

Ein herrenmäßiges Handwerk

swp.de

Januar 2019

(...)Zanker recherchierte, sammelte Texte und fasste das alles zu dem fast 400-seitigen Buch „Die Illerflößerei“ zusammen.
In dessen Mittelpunkt stehen die
Aufsätze von Bärtle. Beispielsweise
dessen Erinnerungen, wie er
als Hütebub von den Wiesen aus
die vom Allgäu kommenden Flößer
flussabwärts treiben sah.(...)

Von Illerflößen und einem vergessenen Sohn der Stadt: Archivare berichten

Augsburger Allgemeine

Februar 2019

(...) Autor Zanker hat in dem Buch viele Texte von Historikern und Heimatpflegern sowie Fotos und gemalte Bilder gesammelt, die einen Einblick in die früher so wichtige Zunft geben. (...)

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.